Biopic | USA 2015 | 125 Minuten

Regie: Jay Roach

Das Leben des US-amerikanischen Schriftstellers und Drehbuchautors Dalton Trumbo (1905-1976) als Thema eines komödiantisch akzentuierten Films, der die standhafte politische Haltung seines Protagonisten zur Zeit der Kommunistenjagd in den Mittelpunkt rückt. Mit Bryan Cranston in der Hauptrolle und lustvollen Imitationen zahlreicher Berühmtheiten unternimmt er eine Gratwanderung zwischen Hollywood-Karikatur und den Verirrungen des herrschenden Scharfmacherklimas zum Ende der 1940er-Jahre. Ein Flickenteppich aus Fakt und Fiktion, der unterhält, ohne den Ernst der Situation zu verstecken. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TRUMBO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Jay Roach
Buch
John McNamara
Kamera
Jim Denault
Musik
Theodore Shapiro
Schnitt
Alan Baumgarten
Darsteller
Bryan Cranston (Dalton Trumbo) · Diane Lane (Cleo Fincher Trumbo) · Helen Mirren (Hedda Hopper) · Louis C.K. (Arlen Hird) · Elle Fanning (Nikola Trumbo)
Länge
125 Minuten
Kinostart
10.03.2016
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. längere Interviews mit Elle Fanning (11 Min.), Diane Lane (10 Min.) und Regisseur Jay Roach (11 Min.).

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Dalton Trumbo (1905-1976) war ein eigenwillig begabter Schriftsteller und Drehbuchautor. Er war auch das, was man damals in Amerika einen „Kommunisten“ nannte. Er hielt mit seiner Meinung über die offizielle amerikanische Politik nicht hinter dem Berg. Und er hatte eine scharfe Zunge. Dafür geriet er ins Visier des House Un-American Activities Committee, besser bekannt als die Spielwiese von Scharfmachern wie des Senators Joseph McCarthy. Er kam für eine Zeitlang hinter Gitter und auf die berüchtigte „Blacklist“. Das bedeutete: keine Arbeit in Hollywood und Ächtung im ganzen Land. Wenn jemand nun einen Film über Dalton Trumbo macht, so wäre zu vermuten, dass es sich dabei um eine bitterernste Abrechnung mit dem politischen System und dessen Verirrungen in den späten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren