Kommissarin Lucas - Kreuzweg

Krimi | Deutschland 2015 | 89 Minuten

Regie: Ralf Huettner

In Regensburg wird die Leiche eines Mönchs ausgerechnet an jenem Ort gefunden, an dem in wenigen Tagen die Eröffnungsmesse des Deutschen Katholikentags abgehalten werden soll. Als bei der ermittelnden Kommissarin Lucas auch noch eine Erpresser-E-Mail ankommt, in der gefordert wird, dass der Gottesdienst und die Öffnung der Kirchen für Flüchtlinge abgesagt werden, will die kirchenkritische Ermittlerin die Notbremse ziehen, legt sich damit aber mit den Organisatoren an. (Fernsehserien-)Krimi, der aus seiner durchaus interessanten Ausgangssituation kaum Spannung bezieht. Zum Ende hin gleitet der mäßig gespielte Film in pseudoreligiösen Mummenschanz ab und wird von einem erbärmlich inszenierten Action-Showdown gekrönt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Ralf Huettner
Buch
Peter Probst
Kamera
Armin Dierolf
Musik
Ralf Hildenbeutel · Stevie B-Zet
Schnitt
Benjamin Kaubisch
Darsteller
Ulrike Kriener (Kriminalhauptkommissarin Ellen Lucas) · Michael Roll (Kriminalhauptkommissar Boris Noethen) · Maximilian Dirr (Bruder Anton Häusler) · Lasse Myhr (Tom Brauer) · Rüdiger Vogler (Generaloberer)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren