The Affair

Drama | USA 2014 | Staffel 1: 537 (zehn Folgen) Staffel 2: 675 Minuten

Regie: Mark Mylod

Ein mit sich und seinem Leben als mäßig erfolgreicher Autor und Vater von vier Kindern unzufriedener New Yorker trifft im Urlaub auf Long Island eine ähnlich unglückliche Frau. Zwischen ihnen entwickelt sich eine mehrwöchige Affäre, die auch Jahre später noch ihre Auswirkungen zeigt, als die beiden ins Zentrum einer Mordermittlung geraten. Erste Staffel einer amerikanischen Fernsehserie, die die unberechenbare Entwicklung eines Liebesverhältnisses psychologisch genau und mit bemerkenswert komplexen, großartig gespielten Figuren beschreibt. Dabei stellen die zehn Folgen jeweils die Wahrnehmung der Hauptfiguren einander gegenüber, was reizvoll divergierende Blicke auf das Geschehen erlaubt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE AFFAIR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2014
Regie
Mark Mylod · Jeffrey Reiner · Carl Franklin · Ryan Fleck
Buch
Sarah Treem · Hagai Levi · Eric Overmyer · Melanie Marnich · Kate Robin
Kamera
Steven Fierberg
Musik
Marcelo Zarvos
Schnitt
Pete Beaudreau · Todd Desrosiers · Louis Cioffi · Dana Congdon
Darsteller
Dominic West (Noah Solloway) · Ruth Wilson (Alison Lockhart) · Maura Tierney (Helen Solloway) · Joshua Jackson (Cole Lockhart) · Julia Goldani Telles (Whitney Solloway)
Länge
Staffel 1: 537 (zehn Folgen) Staffel 2: 675 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0 (Folge 8)/ab 12 (Folgen 3,5-7,9)/ab 16 (Folge 1,2,4,10)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Liebesfilm

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Man muss es Freischwimmen nennen, was Noah Solloway frühmorgens im Schwimmbad tut. Wenn er mit kräftigen Stößen seine Bahnen zieht, wirkt er einmal am Tag nicht angespannt und nervös. Grund dafür hat er ansonsten genug: Seine Ambitionen einer Schriftstellerkarriere hat er jahrelang hinter einem Lehrerjob in einer New Yorker High School verborgen, sein kürzlich erschienener erster Roman wurde gleichgültig aufgenommen. Die Beziehung zu seiner Frau Helen hat nach fast zwanzig Jahren auch an Leidenschaft abgebaut, sodass sie im Wesentlichen nur noch w

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren