Wreckers - Wie viele Geheimnisse kann die Liebe ertragen?

Drama | Großbritannien 2011 | 81 Minuten

Regie: Dictynna Hood

Ein junger Akademiker zieht mit seiner Frau in seinen Geburtsort zurück. Als er dort seinem Bruder, einem seelisch labilen ehemaligen Soldaten wiederbegegnet, ruft das bei beiden Erinnerungen an ihre von Gewalt überschattete Kindheit wach. Aus Sicht der Ehefrau erzählte subtile Dreiecksgeschichte, die dank vielschichtiger Figuren eine hohe innere Spannung erzeugt. Die kühle Bildsprache stellt das ländliche England als weitgehend trostlosen Ort dar, der sich trefflich als Hintergrund für die intensive Auseinandersetzung mit verdrängten Gewalterfahrungen darbietet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
WRECKERS
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2011
Regie
Dictynna Hood
Buch
Dictynna Hood
Kamera
Annemarie Lean-Vercoe
Musik
Andrew Lovett
Schnitt
Claire Pringle
Darsteller
Claire Foy (Dawn) · Benedict Cumberbatch (David) · Shaun Evans (Nick) · Peter McDonald (Gary) · Sinead Matthews (Sharon)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Dass dieses Psychodrama aus dem Jahr 2011 mit fünf Jahren Verspätung in Deutschland veröffentlicht wird, dürfte dem in der Zwischenzeit gewachsenen Ruhm eines seiner Hauptdarsteller zu verdanken sein: „Sherlock“ Benedict Cumberbatch spielt den jungen Akademiker David, der mit seiner Frau (Claire Foy) in das Dorf zurückzieht, in dem er einst aufwuchs, und dort von den Dämonen einer von Gewalt überschatteten Kindheit eingeholt wird.

Diskussion
Dass dieses Psychodrama aus dem Jahr 2011 mit fünf Jahren Verspätung in Deutschland veröffentlicht wird, dürfte dem in der Zwischenzeit gewachsenen Ruhm eines seiner Hauptdarsteller zu verdanken sein: „Sherlock“ Benedict Cumberbatch spielt den jungen Akademiker David, der mit seiner Frau (Claire Foy) in das Dorf zurückzieht, in dem er einst aufwuchs,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren