Queen of Earth

Drama | USA 2015 | 90 Minuten

Regie: Alex Ross Perry

Nach diversen Schicksalsschlägen zieht sich eine Frau gemeinsam mit ihrer ehemals besten Freundin in eine abgelegene Hütte am See zurück. Statt wie erhofft Ruhe und Trost zu finden, entspinnt sich zwischen den beiden Frauen ein zermürbender Nervenkrieg. Die Inszenierung des abgründigen Porträts einer Freundschaft kombiniert Horrorelemente und Seelenentblößung und wird durch Erinnerungsflashbacks zusätzlich intensiviert. Die Gesichter der beiden Darstellerinnen werden dabei zum ereignisreichen Schauplatz einer wachsenden Destabilisierung. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
QUEEN OF EARTH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Alex Ross Perry
Buch
Alex Ross Perry
Kamera
Sean Price Williams
Musik
Keegan DeWitt
Schnitt
Robert Greene
Darsteller
Elisabeth Moss (Catherine) · Katherine Waterston (Virginia) · Patrick Fugit (Rich) · Kentucker Audley (James) · Keith Poulson (Keith)
Länge
90 Minuten
Kinostart
05.05.2016
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Die Worte wollen verletzen und klingen ihrerseits tief verletzt. „Vielleicht wird es dir irgendwann auch mal richtig scheiße gehen und dann werde ich auch nicht für dich da sein und wir sind quitt.“ So sagt es Virginia zu Catherine. Messerscharf fallen die Worte zwischen den beiden Freundinnen in „Queen of Earth“. Und treffsicher zielen sie auf genau auf die Stellen, die besonders heftig wehtun: berufliche Ambitionen und ihr Scheitern, finanzielle Abhängigkeiten, die Objektwahl in Liebesbeziehungen und ähnlich Existenzielles. Einen Sommer später: Catherine geht es richtig scheiße. Ihr Vater hat sich das Leben genomme

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren