Parchim International

Dokumentarfilm | Deutschland 2015 | 89 Minuten

Regie: Stefan Eberlein

Der chinesische Investor Jonathan Pang kaufte 2007 in Mecklenburg-Vorpommern einen ausgedienten Militärflughafen, um eine internationale Drehscheibe für den Flugfrachtverkehr zwischen China, Europa und Afrika ins Leben zu rufen. Die ebenso kurzweilige wie amüsante Langzeitstudie beobachtet das Projekt zwischen ökonomischem Hauptgewinn für die strukturschwache Region und windigem Hirngespinst eines Emporkömmlings auf unterschiedlichsten Ebenen. Der Dokumentarfilm handelt sowohl von den Chimären des globalisierten Kapitalismus als auch von den Niederungen regionaler Wirtschaftspolitik, wobei sich der Investor als ausdauernder Langstreckenträumer entpuppt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Stefan Eberlein · Manuel Fenn
Buch
Stefan Eberlein
Kamera
Manuel Fenn
Musik
Eckart Gadow
Schnitt
Antonia Fenn
Länge
89 Minuten
Kinostart
19.05.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Wie hieß es einmal so treffend? „Ein Gespenst geht um in Europa ...“ Nach „Parchim International“ ahnt man, dass im Kapitalismus der Unternehmer nicht notwendigerweise etwas unternimmt, sondern dass mitunter nur mit Zukunftsvisionen gehandelt wird. Globalisierung als Chance zur Fantasiereise, zum hingebungsvoll exerzierten Hirngespinst. Funktioniert natürlich besonders gut in strukturschwachen Räumen, wo ein akuter Mangel an ökonomisch profitabler Zukunft herrscht. Etwa in Mecklenburg-Vorpommern, wo der chinesische Investor Jonathan Pang 2007 einen alten Militärflughafen gekauft hat und seither kolossale Pläne schmiedet. Der Flughafen Parchim-Schwerin ist ideal gelegen, so Pang, um als internationale Drehscheibe des Frachtverkehrs zwischen Europa, Asien und Afrika zu fungieren. Pang pendelt permanent zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Shanghai, um weitere Investoren für die Finanzierung und

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren