The Witch (2015)

Horror | USA/Großbritannien/Kanada/Brasilien 2015 | 93 Minuten

Regie: Robert Eggers

Im Neuengland des 17. Jahrhunderts lebt eine puritanische, tiefreligiöse Familie am Rand eines Waldes, verstoßen von ihrer Gemeinschaft. Als der jüngste Sohn verschwindet, verdächtigen die Eltern eine Hexe oder sogar den Satan. In eindringlichen Bildern inszeniert der Horrorfilm einen archaischen Kampf zwischen Gut und Böse, wobei er zwei Lesarten ineinander webt: Die aufgeklärte, moderne Sichtweise erklärt das Schicksal der Familie aus Schmerz, Schuldgefühlen und religiösem Wahn, während die mythologische Deutung eine Volkssage wörtlich nimmt. Dabei erwächst der eigentliche Horror aus der strikten Trennung beider Versionen, die keine Grenzgänge erlaubt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE WITCH | THE WITCH: A NEW-ENGLAND FOLKTALE | THE VVITCH
Produktionsland
USA/Großbritannien/Kanada/Brasilien
Produktionsjahr
2015
Regie
Robert Eggers
Buch
Robert Eggers
Kamera
Jarin Blaschke
Musik
Mark Korven
Schnitt
Louise Ford
Darsteller
Anya Taylor-Joy (Thomasin) · Ralph Ineson (William) · Kate Dickie (Katherine) · Harvey Scrimshaw (Caleb) · Ellie Grainger (Mercy)
Länge
93 Minuten
Kinostart
19.05.2016
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Mystery-Film

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 1.66:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 1.66:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der schwarze Ziegenbock bleibt stumm. So sehr die Kinder ihn auch anflehen, um Antworten, Erlösung oder Klarheit: Black Phillip stiert mit seinem leeren Bockblick weiter nur Löcher in die Luft. Man muss sich Black Phillip ein wenig so vorstellen wie den Kostüm- und Produktionsdesigner Robert Eggers, der mit seinem Langfilmdebüt „The Witch“ auf Anhieb den Regiepreis beim Sundance Festival gewann. Denn Eggers erklärt ebenfalls nichts, er lässt vielmehr zwei Welten und zwei Glaubenssysteme aufeinanderprallen, die so unversöhnlich erscheinen, dass es nicht einmal dem Filmemacher gelingen kann, sie schlüssig miteinander zu verbinden. Die eine Möglichkeit, diese wüste, wuchtige, noch im vergeblichen Gespräch mit dem Nutztier todernste G

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren