Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Dokumentarfilm | Frankreich 2015 | 120 Minuten

Regie: Cyril Dion

Dokumentarfilm über Initiativen, die jetzt schon weltweit nachhaltiges Wirtschaften und Leben verwirklichen und damit die Möglichkeit eines Wandels vormachen, mit dem sich prognostizierte Krisenszenarien abwenden lassen. Er überzeugt nicht nur durch den informativen Überblick über vielfältige Projekte, sondern auch durch seine Form: Die Filmemacher legen ihr Hoffnungsszenario als mitreißendes, mit einem bemerkenswerten Soundtrack unterlegtes „Road Movie“ an und schaffen es, dass sich die Neugier, mit der sie auf ihrer Reise auf verschiedene Protagonisten und deren Initiativen zugehen, auf die Zuschauer überträgt. Finanziert durch eine erfolgreiche französische Crowdfunding-Kampagne, wurde er in Frankreich mit dem "César" ausgezeichnet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DEMAIN
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Cyril Dion · Mélanie Laurent
Buch
Cyril Dion
Kamera
Alexandre Léglise
Musik
Fredrika Stahl
Schnitt
Sandie Bompar
Darsteller
Mélanie Laurent
Länge
120 Minuten
Kinostart
02.06.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Pandora (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Pandora (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Schauspielerin Mélanie Laurent sucht nach Beispielen nachhaltigen Wirtschaftens und Lebens

Diskussion
Seit ein paar Jahren verlegen Dokumentarfilme zu Nachhaltigkeitsthemen ihre Perspektive von der Darstellung einer katastrophalen Gegenwart, die eine noch katastrophalere Zukunft nach sich ziehen wird, hin zu positiven Bestandsaufnahmen menschliches Handelns in unserer Gegenwart: Aktivitäten, die neue Wege beschreiten, die gegen Marktgesetze aufbegehren, mit der Umwelt kooperieren und diese nicht ausbeuten, die, summa summarum, zukunftsweisend sind. Es sind Dokumentarfilme, die einen Wechsel von der Katastrophenszenario-Variante hin zu einer Hoffnungsszenario-Variante vollziehen. „Tomorrow“ ist ein solcher Film. Und er zeigt, wie erfolgreich Filme damit sein können: In Frankreich mit dem „César“ ausgezeichnet, erreichte er dort bereits über 800.000 Zuschauer, vielleicht auch, weil mit der Schauspielerin

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren