Everybody Wants Some!!

Komödie | USA 2016 | 117 Minuten

Regie: Richard Linklater

Am Wochenende vor Semesterbeginn trifft im Sommer 1980 ein Studienanfänger im Wohnheim eines texanischen Colleges ein, wo er auf eine etablierte College-Mannschaft stößt. Kameradschaftsrituale und kleine Rivalitäten, Partys, Alkohol und Mädchenbekanntschaften füllen die Zeit bis zur ersten Schulstunde. Eine von Retro-Elementen getragene, höhepunktarme Erzählung über Jugend und Homosozialität, mit der Richard Linklater an sein Frühwerk „Dazed and Confused“ (1993) anschließt. Trotz populärer Ebene und autobiografischer Bezüge bleibt der Film eher distanziert und ein Stück weit abstrakt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
EVERYBODY WANTS SOME!!
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Richard Linklater
Buch
Richard Linklater
Kamera
Shane F. Kelly
Musik
Christine Bergren · Meghan Currier · Ian Herbert · Randall Poster
Schnitt
Sandra Adair
Darsteller
Blake Jenner (Jake) · Zoey Deutch (Beverly) · Ryan Guzman (Roper) · Glen Powell (Finnegan) · J. Quinton Johnson (Dale Douglas)
Länge
117 Minuten
Kinostart
02.06.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Constantin (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Constantin (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Jeder will etwas, und das mit doppelten Ausrufungszeichen. „Everybody Wants Some!!“ ist ein üppiger Film: Von der Musik – das Eingangsstück „My Sharona“ von The Knack, Hits von Blondie etc. – bis zu den testosterongeladenen Boys, die den Film wie ein gut trainiertes Musical-Ensemble bevölkern, ist er bunt, quicklebendig, interaktiv. Richard Linklater erzählt vom langen Wochenende einer Baseball-Mannschaft im August 1980 an einer Universität im südöstlichen Texas, kurz vor Semesterbeginn. Es ist die Zeit der Schnauzbärte, knappen Shorts, über der Brust spannenden T-Shirts und der Wasserbetten – es ist Disco-Zeit, auch Reagan-Zeit, doch davon bleibt der College-Mikrokosmos gänzlich unberührt. Dass Linklater die Erzählung wie einen Countdown aufbaut – es wird bis

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren