Drama | USA 2016 | 109 Minuten

Regie: Patricia Riggen

Die unheilbare Krankheit eines Mädchens stürzt eine Familie im ländlichen Texas in eine existenzielle Krise. Vor allem die kämpferische Mutter hadert mit Gott und den Menschen, während sich ihre dem Tod geweihte Tochter ganz Gott anvertraut. Als das Kind nach einem Unfall wie durch ein Wunder geheilt erscheint, interpretiert die Familie dies als Gottesbeweis. Das naive, hochemotionale und christlich getönte Melodram nach wahren Begebenheiten ist unprätentiös inszeniert, wandelt sich im Finale in ein pathetisches Postulat. Die wundersame Heilung wird in gefühlstrunkenen Bildern ausgemalt, während sich die von erbaulichen Songs geprägte Filmmusik in triumphierende Sphären aufschwingt. Dabei wird die Leidensgeschichte des Mädchens im Stil christlich-fundamentalistischer Agitation zum triumphalistischen Gottesbeweis umgedeutet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MIRACLES FROM HEAVEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Patricia Riggen
Buch
Randy Brown
Kamera
Checco Varese
Musik
Carlo Siliotto
Schnitt
Emma E. Hickox
Darsteller
Jennifer Garner (Christy Beam) · Kylie Rogers (Anna Beam) · Martin Henderson (Kevin Beam) · John Carroll Lynch (Pastor Scott) · Eugenio Derbez (Dr. Nurko)
Länge
109 Minuten
Kinostart
09.06.2016
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar mit der Regisseurin und der Drehbuchautorin sowie ein Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (14 Min.).

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Anna als ein aufgewecktes Kind zu beschreiben, wäre eine glatte Untertreibung. Die Zehnjährige ist ein Sonnenschein und die Gutherzigkeit in Person. Doch irgendetwas trübt die Idylle auf der Beams-Farm im beschaulichen Burleson, Texas. Anna war zwar schon immer ein wenig eigen, wenn es um die Nahrungsaufnahme ging. Doch auf die Lieblingspizza mit Käse verzichten, nur weil sie die nicht vertragen kann? Die unmenschlichen Krämpfe aber, die sie unvermittelt auch die Nächte durchschreien lassen, müssen endlich ein Ende haben. Die Ärzte diagnostizieren eine allergische Lebensmittel-Intoleranz, ansonsten aber sei Anna ein gesundes Kind. Aus Familiensolidarität gibt es fortan überhaupt keine Pizza mehr. Mutter Christy will sich von den arrogant-ignorant erscheinenden Provinzärzten nicht abspeisen lassen. Die Diagnose des ersten Facharztes sorgt für Erschütterung: Anna

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren