Ice Age - Kollision voraus!

4K UHD. | USA 2016 | 95 Minuten

Regie: Michael Thurmeier

Weitere Fortsetzung der urzeitlichen Animationsreihe "Ice Age" um das Rattenhörnchen Scrat und die zusammengewürfelte Tiergemeinschaft, die mit dem Ende der Welt in Gestalt eines riesigen Meteoriten konfrontiert werden. Auf der Suche nach Möglichkeiten, die Katastrophe doch noch aufzuhalten, wachsen die Tiere über sich hinaus. Der Film variiert recht einfallslos die bekannten Eigenschaften der Figuren und glänzt lediglich in den slapstickhaften Einlagen um die sisyphoshafte Eichelsuche von Scrat. Der Rest verliert sich im grellbunten, hektischen Leerlauf müder Gags und in krampfhafter Harmoniesucht. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
ICE AGE: COLLISION COURSE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Michael Thurmeier · Galen T. Chu
Buch
Michael Berg · Michael J. Wilson
Kamera
Renato Falcão
Musik
John Debney
Schnitt
James Palumbo · Christopher Campbell · Erin Crackel
Länge
95 Minuten
Kinostart
30.06.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
4K UHD. | Abenteuer | Animation

Heimkino

Der Film enthält auf BD eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache. An erwähnenswerten Extras befinden sich auf DVD & BD lediglich der Zusammenschnitt der Weltraumsequenzen mit dem Nager Scrat aus dem Hauptfilm unter dem Titel "Scrat: Verpeilt im Weltall" (15 Min.).

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts dt.) 4K: Fox (16:9, 2.35:1, Dolby_ATMOS engl., dts dt.)
DVD kaufen

Fünfter Teil des Urzeitabenteuers um das Rattenhörnchen Scrat und die bunt zusammengewürfelte Tierfamilie mit Manni, Diego und Sid.

Diskussion
Es geht in unendliche Weiten. Nicht mit Captain Kirk und der Enterprise, sondern mit Scrat und seiner Lieblingseichel. Die ist nämlich nicht nur das Fetischobjekt des Säbelzahn-Eichhörnchens, sondern zugleich das zentrale Steuerelement einer fliegenden Untertasse. Was Folgen hat. Denn das auf die Erde gestürzte Raumschiff ist nicht nur für die Anordnung der Planeten im Sonnensystem verantwortlich, sondern auch für einen todbringenden Meteoriten, der auf den Planeten zurast. Nach dem einmal mehr vergnüglichen Prolog mit dem größten Sympathieträger des aktuellen Animationsuniversums landet „Ice Age – Kollision voraus!“ zunächst bei seinem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren