Unterwegs mit Jacqueline

Komödie | Frankreich/Marokko 2016 | 92 Minuten

Regie: Mohamed Hamidi

Ein Dorfbewohner aus Algerien möchte mit seiner Lieblingskuh an der Landwirtschaftsmesse in Paris teilnehmen. Da sein Vermögen aber nur für die Überfahrt reicht, müssen er und das Tier die Strecke von Marseille bis in die Hauptstadt zu Fuß bewältigen. Das liebenswerte Road Movie bietet reichlich Anlass für abenteuerliche Wendungen, wobei das ungleiche Duo fast nur auf nette, hilfsbereite Menschen trifft. Am gemächlichen Duktus des routiniert inszenierten Wohlfühlfilms ändert auch die Countdown-Dramaturgie im letzten Drittel kaum etwas. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
LA VACHE
Produktionsland
Frankreich/Marokko
Produktionsjahr
2016
Regie
Mohamed Hamidi
Buch
Mohamed Hamidi · Alain-Michel Blanc · Fatsah Bouyahmed
Kamera
Elin Kirschfink
Musik
Ibrahim Maalouf
Schnitt
Marion Monnier
Darsteller
Fatsah Bouyahmed (Fatah) · Lambert Wilson (Philippe) · Jamel Debbouze (Hassan) · Julia Piaton (Junge Reporterin) · Hajar Masdouki (Naïma)
Länge
92 Minuten
Kinostart
14.07.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Road Movie

Heimkino

Verleih DVD
Alamode (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Alamode (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Road Movie mit Mann und Kuh

Diskussion
Vor drei Jahren begleitete der Dokumentarfilm „Die schöne Krista“ (fd 42 262) eine Holsteiner Kuh und ihren Besitzer bei ihrem aufopferungsvollen Kampf um die Trophäe des schönsten Rindviehs der Welt. Nun schickt Regisseur Mohamed Hamidi, ein Franzose mit algerischen Wurzeln, in seinem Spielfilm ebenfalls eine Kuh zu einem Schönheitswettbewerb, die zuvor jedoch einen echten Gewaltmarsch absolvieren muss. In einem kleinen Dorf in Algerien führt der Bauer Fatah mit Frau und zwei Töchtern ein bescheidenes, aber durchaus zufriedenes Leben. Sein ganzer Stolz ist seine Kuh Jacqueline

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren