Historienfilm | USA/Deutschland 2016 | 87 Minuten

Regie: Liza Johnson

Kurz vor Weihnachten 1970 fliegt der Sänger und Musiker Elvis Presley nach Washington, um US-Präsident Richard Nixon seine Sorgen über die von rebellischen Kräften bedrohten USA kundzutun und ihm gleichzeitig seine Hilfe anzubieten. Die nach einer wahren Begebenheit inszenierte Komödie konzentriert sich nach eher orientierungslosem Anfang auf die Begegnung zwischen den beiden höchst unterschiedlichen Männern. Dabei nimmt der unterhaltsame Film zunehmend Fahrt auf, während die Odyssee ins Oval Office in einem skurril-witzigen Hahnenkampf mündet, aus dem vor allem Nixon verändert hervorgeht. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ELVIS & NIXON
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Liza Johnson
Buch
Joey Sagal · Hanala Sagal · Cary Elwes
Kamera
Terry Stacey
Musik
Ed Shearmur
Schnitt
Sabine Hoffman · Michael Taylor
Darsteller
Michael Shannon (Elvis Presley) · Kevin Spacey (Richard Nixon) · Alex Pettyfer (Jerry Schilling) · Colin Hanks (Egil Krogh) · Evan Peters (Dwight Chapin)
Länge
87 Minuten
Kinostart
08.12.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Historienfilm | Komödie
Diskussion
Elvis Presley ist auch heute noch, fast 40 Jahre nach seinem Tod, der Held der amerikanischen Popkultur, der personifizierte Mythos des Rock’n’Rollers schlechthin. Zu seinen Lebzeiten hatte keiner so viele Schallplatten und Singles verkauft wie er. Noch vor seinem frühen Tod mit 42 Jahren war er zur Ikone des Showbusiness geworden. Kurzum: eine Legende. Presley war aber auch ein exzentrischer Mann, der als alternder Rocker immer fettleibiger, paranoider und eigenbrötlerischer wurde. Dass die Geschichte von „Elvis & Nixon“ auf einer wahren Begebenheit beruht, ist darum gar nicht so abwegig. Und da sein Gegenspieler Richard Nixon ist, der einzige US-Präsident, der jemals zurückgetreten ist und von sich behaupten musste, kein Gauner zu sein („I am not a crook!“), geht es hier, unter der Regie von Liza Johnson, vor allem komisch zu. Man schreibt d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren