Jonathan (2016)

Drama | Deutschland 2016 | 99 Minuten

Regie: Piotr J. Lewandowski

Ein 23-jähriger Halbwaise pflegt seinen schwerkranken Vater und hält mit Hilfe seiner Tante den Bauernhof im Schwarzwald am Leben. In sein freudloses Dasein kommt Bewegung, als eine junge Helferin die erstarrten Verhältnisse durcheinanderwirbelt und auch noch ein Jugendfreund seines Vaters auftaucht, der an verdrängte Familiengeheimnisse rührt und die schwierige Vater-Sohn-Beziehung einer Zerreißprobe unterwirft. Das einfühlsame Spielfilmdebüt trumpft mit einem ambitionierten Stilwillen auf, dessen überwältigende Bildebene aber nicht so recht zur geballten Ladung an deprimierenden Schicksalsschlägen passen will. Die parallel erzählte Geschichte über ein verspätetes Erwachsenwerden büßt in Konkurrenz zum Sterbemotiv ebenfalls an Kontur ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Piotr J. Lewandowski
Buch
Piotr J. Lewandowski
Kamera
Jeremy Rouse
Musik
Lenny Mockridge
Schnitt
Dan Olteanu
Darsteller
Jannis Niewöhner (Jonathan) · André M. Hennicke (Burghardt) · Julia Koschitz (Anka) · Thomas Sarbacher (Ron) · Barbara Auer (Martha)
Länge
99 Minuten
Kinostart
06.10.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Farbfilm
Verleih Blu-ray
Farbfilm
DVD kaufen
Diskussion
Der 23-jährige Jonathan kann von einer unbeschwerten Kindheit nur träumen. Erst stirbt die Mutter viel zu früh, dann erkrankt der Vater an Hautkrebs. Obwohl ihm eine mit dem Vater zerstrittene Tante seit Jahren beisteht, ist er doch ungefragt in die Elternrolle hineingeglitten und hat seine eigenen Bedürfnisse zurückgestellt. Das Abitur hat er trotzdem geschafft, dann aber aufs Studium verzichtet. Wenn er auf dem Bauernhof seiner Familie im Schwarzwald nicht gerade die Tiere versorgt, pflegt er den wortkargen, abweisenden

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren