Tragikomödie | USA/Frankreich/Deutschland 2016 | 123 Minuten

Regie: Jim Jarmusch

Sieben Tage im Leben eines Busfahrers in einer US-amerikanischen Provinzstadt, der Gedichte in der Art und Weise von William Carlos Williams schreibt und mit sich und seinem Leben zufrieden ist, während seine umtriebige Frau mehr auf Anerkennung aus ist. Betont unspektakulär und lakonisch entfaltet der still in sich schwingende, zudem äußerst humorvolle Film ein haiku-artiges Bild der Alltagsroutine, wobei die Provinz als lebendige Quelle einer unglamourösen, aber verbindlichen Kultur fern von konsumistischen Zwängen gefeiert wird. Das Plädoyer für Kreativität und Nachhaltigkeit formuliert einen konservativ-nachdenklichen Gegenentwurf zur digitalen Event-Kultur. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PATERSON
Produktionsland
USA/Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Jim Jarmusch
Buch
Jim Jarmusch
Kamera
Frederick Elmes
Musik
Sqürl
Schnitt
Affonso Gonçalves
Darsteller
Adam Driver (Paterson) · Golshifteh Farahani (Laura) · Barry Shabaka Henley (Doc) · William Jackson Harper (Everett) · Chasten Harmon (Marie)
Länge
123 Minuten
Kinostart
17.11.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Tragikomödie

Jim Jarmusch widmet den Ritualen des Alltags eine sphärisch-beschwingte Ode. Mit Adam Driver und Golshifteh Farahani

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren