Komödie | USA 2016 | 96 Minuten

Regie: Woody Allen

In den 1930er-Jahren kommt ein junger Mann aus New York nach Hollywood, erhofft sich die Hilfe seines Onkels, eines mächtigen Filmagenten, und findet in dessen Sekretärin die große Liebe. Als sich der Onkel jedoch als Liebhaber der jungen Frau entpuppt, kehrt er nach New York zurück und wird zum Nachtclubbesitzer und Familienvater. Prächtig ausgestattete, mit vielen Jazz-Standards unterlegte Tragikomödie von Woody Allen, die vergnüglich-beiläufig die Sinnfragen des Lebens stellt. Während die eher dünn verästelte Erzählung über die Schickeria-Sphären an beiden Küsten etwas blass bleibt, nehmen die in goldenes Licht getauchten Bilder und das Spiel des hervorragenden Ensembles gefangen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CAFÉ SOCIETY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Woody Allen
Buch
Woody Allen
Kamera
Vittorio Storaro
Schnitt
Alisa Lepselter
Darsteller
Jesse Eisenberg (Bobby Dorfman) · Kristen Stewart (Vonnie Sybil) · Steve Carell (Phil Stern) · Blake Lively (Veronica Hayes) · Parker Posey (Rad)
Länge
96 Minuten
Kinostart
10.11.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Liebesfilm
Diskussion
Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Das gilt erst recht für die Goldene Ära Hollywoods. Und auch für das Alterswerk des fast 81-jährigen Woody Allen, das fast nur noch in der Ferne schweift – zeitlich wie räumlich. In „Midnight in Paris“ (fd 40 602) lief das Who`s Who der 1920er-Jahre auf, in „Magic in the Moonlight“ (fd 42 759) bereitete er einem Zauberkünstler im Südfrankreich des Jahres 1928 die Bühne. Und nun stürzt sich „Café Society“ ins Los Angeles der 1930er-Jahre, mitten hinein in die Poolpartys und Leinwandträume der großen Hollywood-Bosse. Einer davon ist Phil Stern. Selbstherrlich sitzt der mächtige Agent in der Holzvertäfelungshölle, die er Büro nennt, und lässt die Namen der ganz Großen in seine Monologe einfließen, als wären sie Nichts. Ginger Rogers, Fred Astaire, man kennt sich, man sieht sich. Seiner Ver

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren