Marvel's Luke Cage

Action | USA 2016 | 715 (13 Episoden) Minuten

Regie: Paul McGuigan

Fernsehserie aus dem im gegenwärtigen New York angesiedelten Marvel-Erzählkosmos: Der schwarze Hüne Luke Cage trägt schwer an seiner Unverwundbarkeit und Körperkraft, verkriecht sich in Harlem in einem kleinen Frisörladen, kann aber weder vor seiner Vergangenheit, in der er Schuld auf sich lud, noch vor den kriminellen Machenschaften im Stadtviertel fliehen. So nimmt er den Kampf gegen Gangster-Herrschaft und politische Korruption, Bandenkriege und grausame Gegner, sogar aus der eigenen Verwandtschaft, auf. Spannende, vorzüglich gespielte Serie mit vertrackten Stimmungs- und Tempowechseln, faszinierend vor allem in seinem Klang- und Musikkonzept, das sich jenseits der Action als engagierter Kommentar zur „Black Identity“ und als (kultur-)politisches Statement lesen lässt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MARVEL'S LUKE CAGE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Paul McGuigan · Guillermo Navarro · Vincenzo Natali · Marc Jobst · Sam Miller
Buch
Cheo Hodari Coker · Matt Owens · Charles Murray · Jason Horwitch · Nathan Louis Jackson
Kamera
Manuel Billeter
Musik
Ali Shaheed Muhammad · Adrian Younge
Schnitt
Jonathan Chibnall · Tirsa Hackshaw · Miklos Wright
Darsteller
Mike Colter (Carl Lucas / Luke Cage) · Mahershala Ali (Cornell "Cottonmouth" Stokes) · Alfre Woodard (Mariah Dillard) · Simone Missick (Misty Knight) · Theo Rossi (Herman "Shades" Alvarez)
Länge
715 (13 Episoden) Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Action | Comicverfilmung | Krimi | Serie
Diskussion
Bereits in der Marvel-Serie „Jessica Jones“ (2015) hatte der muskulöse schwarze Hüne eine tragende Rolle: Luke Cage führte eine Bar im New Yorker Viertel Hell’s Kitchen, wo er sich vor seiner Vergangenheit, besonders dem Verlust seiner geliebten Frau, verschanzte, als er der zynischen Detektivin Jessica begegnete – und ihr offenbarte, dass auch er über besondere Kräfte verfüge: Luke Cage ist unverwundbar, keine Kugel kann seinen Körper durchdringen, keine Explosion ihm etwas anhaben. Die Liebesbeziehung der beiden endete tragisch, es ging um eine Schuld, die nicht zu vergeben war, sodass sich Luke Cage erneut versteckte. Jetzt taucht er in einem kleinen Frisörladen in Harlem wieder auf, wo er sich unauffällig verhält und die Haare vom Boden fegt. Doch Harlem ist ein g

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren