Toro - Pfad der Vergeltung

Thriller | Spanien 2016 | 102 Minuten

Regie: Kike Maíllo

Ein Gangster will aus seinem unlauteren Gewerbe und den Verstrickungen mit dem Mob aussteigen. Sein letzter Auftrag gerät allerdings wegen Intrigen seines Bosses zum Desaster, sodass der Vasall auf Rache sinnt. Spanischer Gangster-Thriller als atemberaubendes Hochglanzkino, das dank innovativer Kameraführung und kreativer Schnitt-Techniken seine schlichte Genre-Handlung optisch beeindruckend umsetzt. Bis auf den trägen Mittelteil spannt er einen wohlkomponierten dramaturgischen Spannungsbogen, der auh von den charismatischen Hauptdarstellern getragen wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TORO
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2016
Regie
Kike Maíllo
Buch
Rafael Cobos · Fernando Navarro
Kamera
Arnau Valls Colomer
Musik
Joe Crepúsculo
Schnitt
Elena Ruiz
Darsteller
Mario Casas (Toro) · Luis Tosar (López) · José Sacristán (Romano) · Claudia Canal (Diana) · José Manuel Poga (Ginés)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein ausführliches „Making of“ (33 Min.)

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Die Geschichte klingt bekannt: Ein Krimineller sucht einen Neuanfang weitab des Mobs, der ihn erwachsen, gefährlich und gesetzlos gemacht hat. Doch sein „väterlicher Freund“, das Oberhaupt der Organisation, will den „Sohn“ nicht gehen lassen. Und so endet Toros vermeintlich letzter Job in einem Desaster, bei dem einer seiner Brüder stirbt und er selbst inhaftiert wird. Von der Verwandtschaft erfährt der Killer, dass die Kugel, die seinen Bruder traf, eigentlich ihm gegolten hat.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren