Baden Baden - Glück aus dem Baumarkt?

Tragikomödie | Belgien/Frankreich 2016 | 99 Minuten

Regie: Rachel Lang

Eine junge Frau lässt sich durchs Leben treiben. Als ihr Job als Assistentin bei einer Filmproduktion endet, fährt sie zu ihrer Großmutter nach Straßburg und will deren Badewanne durch eine Dusche ersetzen. Eine anspielungsreiche, subtil schwarz-humorige Tragikomödie, die dem Treibenlassen der Protagonistin mit streng komponierten Bildern begegnet, die zwischen Nahaufnahmen und tableauartigen Einstellungen wechseln. Unangestrengt fließen Dramatik und Humor ineinander, wobei sich in das metaphorische Porträt eines zu Ende gehenden Sommers auch Architektur und Bildende Kunst als eigene Subtexte einschreiben. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BADEN BADEN
Produktionsland
Belgien/Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
Rachel Lang
Buch
Rachel Lang
Kamera
Fiona Braillon
Schnitt
Sophie Vercruysse
Darsteller
Salomé Richard (Ana) · Claude Gensac (Großmutter) · Lazare Gousseau (Grégoire) · Swann Arlaud (Simon) · Olivier Chantreau (Boris)
Länge
99 Minuten
Kinostart
29.12.2016
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Tragikomödie

Eine junge Frau lässt sich treiben und wird darüber erwachsen. Ein vielversprechendes Spielfilmdebüt von Rachel Lang.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren