Drama | Großbritannien/USA 2016 | Staffel 1: 576 (zehn Folgen) Staffel 2: 582 (zehn Folgen) Minuten

Regie: Stephen Daldry

Eine Serie über die Regentschaft von Königin Elisabeth II., die 1952 ihrem Vater Georg VI. auf dem englischen Thron nachfolgte. Höchst spannend erzählt das opulent in Szene gesetzte Königinnendrama von der Last der Pflichten, denen die "Queen" zunehmend eigene Interessen und Neigungen unterordnen muss. Obwohl es inhaltlich um die Nachkriegsepoche geht, sind Bezüge zur jüngsten Vergangenheit geschickt in die Handlung mit eingewoben, die immer wieder um das Verhältnis von Popularität und Macht kreist. Eine hoch budgetierte, fantastisch ausgestattete und glänzend besetzte Serie. Staffel 1 befasst sich mit den Anfängen der Regentschaft der noch jungen Königin; Staffel 2 spielt in den späten 1950ern und frühen 1960ern und handelt von Themen wie der Suez Krise und dem Rücktritt von Premierminister Harold McMillian. Staffel 3 beleuchtet die Rolle des Königshauses angesichts der gesellschaftlichen Umbrüche der späten 1960er und 1970er. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE CROWN
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Stephen Daldry · Philip Martin · Julian Jarrold · Benjamin Caron · Samuel Donovan
Buch
Peter Morgan
Kamera
Adriano Goldman · Ole Bratt Birkeland · Stuart Howell
Musik
Rupert Gregson-Williams
Schnitt
Kristina Hetherington · Úna Ní Dhonghaíle · Pia di Ciaula · Luke Dunkley · Mark Eckersley
Darsteller
Claire Foy (Elizabeth II.) · Olivia Colman (Elizabeth II) · Matt Smith (Philip, Duke of Edinburgh) · Tobias Menzies (Philip, Duke of Edinburgh) · Vanessa Kirby (Prinzessin Margaret)
Länge
Staffel 1: 576 (zehn Folgen) Staffel 2: 582 (zehn Folgen) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Serie

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.00:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 2.00:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Langsam schält es sich aus der Dunkelheit. Das flüssig glänzende Gold, das sich wie gierige Tentakel langsam zu einer immer festeren Krone formt. Schwer, mächtig, unbiegsam ist diese Krone, auf der ein dickes, vom Gegenlicht umschmeicheltes Kreuz thront, bevor sich zu den erhabenen Klängen von Hans Zimmer der Titel durch das Schwarz bricht: »The Crown«. Besser könnte ein Vorspann die Bürde dieser Herrschaftsinsignie kaum einfangen.

Diskussion
Langsam schält es sich aus der Dunkelheit. Das flüssig glänzende Gold, das sich wie gierige Tentakel langsam zu einer immer festeren Krone formt. Schwer, mächtig, unbiegsam ist diese Krone, auf der ein dickes, vom Gegenlicht umschmeicheltes Kreuz thront, bevor sich zu den erhabenen Klängen von Hans Zimmer der Titel durch das Schwarz bricht: »The Crown«. Besser könnte ein Vorspann die Bürde dieser Herrschaftsinsignie kaum einfangen, die im Jahr 1953 auf dem Kopf einer jungen Frau landen sollte, die sich dafür eigentlich noch gar nicht bereit fühlte: Queen Elisabeth II. Die Last der Krone beginnt für die junge Frau jedoch nicht mit der Inthronisierung, sondern schon im Jahr 1947; mit der Heirat zwischen Elisabeth und Prinz Philip, ehemaliger Prinz von Griechenland und Dänemark, jetziger Duke of Edinburgh. Dieser von oben abgesegneten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren