Wendy - Der Film

Abenteuerfilm | Deutschland 2016 | 91 Minuten

Regie: Dagmar Seume

Ein zwölfjähriges Mädchen kehrt auf das Gestüt seiner Großmutter zurück, will aber seit einem schweren Sturz nicht mehr reiten. Als es gilt, ein Pferd vor dem Schlachter zu verstecken, muss das Mädchen sein Unfalltrauma überwinden, um damit auch dem Pferd sowie dem von Schulden bedrohten Hof zu helfen. Verfilmung der Comic-Abenteuer des „Wendy“-Magazins, das seit den 1980er-Jahren die Herzen junger Pferde-Fans höher schlagen lässt. Trotz ambitionierter Kameraarbeit und vertrauter Zielgruppenthemen hapert es vor allem an der Beschreibung der Gefühle zwischen Mensch und Vierbeiner, wobei eigentlich durchaus spannende Handlungsfäden allzu lapidar abgewickelt werden. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Dagmar Seume
Buch
Carolin Hecht
Kamera
Gunnar Fuß
Musik
Michael Beckmann
Schnitt
Dora Vajda
Darsteller
Jule Hermann (Wendy Thorsteeg) · Jasmin Gerat (Heike Thorsteeg) · Benjamin Sadler (Gunnar Thorsteeg) · Maren Kroymann (Herta Thorsteeg) · Nadeshda Brennicke (Ulrike Immhof)
Länge
91 Minuten
Kinostart
26.01.2017
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Abenteuerfilm | Jugendfilm

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl.)
DVD kaufen
Diskussion
Wer Mitte der 1980er-Jahre eine „Wendy“ erbeutete, bekam das, was Pferdemädchen-Herzen höher schlagen ließ: Bunte Perlen für die Mähne, ein Poster fürs Kinderzimmer sowie Plastikschmuck aus Pferdeköpfen purzelten aus dem Magazin, dessen Herzstück der Comic um die 15-jährige Wendy Thorsteeg war. Mutig, hübsch und nicht auf den Mund gefallen, war die blonde Tochter von Pferdegestüt-Besitzern nicht nur älter und somit per se cooler als ihre Leserinnen. Wendy diente als strahlende Identifikationsfigur, mit der man allerhand Abenteuer erleben konnte. Da drohte das Beil des Pferdemetzgers, wilde Pferde warteten darauf, von Teenagern gezähmt zu werden, das Gestüt stand mehr als einmal vor dem Aus. Trotz allerlei Teenie-Lifestyle-Konkurrenz hält sich „Wendy“ seit 30 Jahren in den Kiosken. Mittlerweile dürfte manche Anhänge

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren