Drama | Kambodscha/Frankreich/Deutschland/Thailand/Katar 2016 | 103 Minuten

Regie: Davy Chou

Ein 18-jähriger Kambodschaner aus der Provinz findet auf einer Insel nahe der Hauptstadt Phnom Penh Arbeit auf einer Großbaustelle. Eines Tages begegnet er seinem Bruder wieder, der den Kontakt zur Familie abgebrochen hat und nun den Jüngeren ins Nachtleben der Insel einführt. Das melancholische, traurig-schöne Spielfilmdebüt beobachtet in atmosphärisch dichten Bildern eine sich entdeckende Jugend und löst ihre Erkundungen und Ernüchterungen in zarte Begegnungen, schillernde Farben, lange Kamerafahrten und ruhige Pop-Musik auf. So, wie der Film damit verzaubert, macht er doch stets auch die Grenzen des sozialen Aufstiegs schmerzhaft bewusst. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DIAMOND ISLAND
Produktionsland
Kambodscha/Frankreich/Deutschland/Thailand/Katar
Produktionsjahr
2016
Regie
Davy Chou
Buch
Davy Chou · Claire Maugendre
Kamera
Thomas Favel
Musik
Jérémie Arcache · Christophe Musset
Schnitt
Laurent Leveneur
Darsteller
Nuon Sobon (Bora) · Nov Cheanick (Solei) · Chhem Madeza (Aza) · Korn Mean (Dy) · Nut Samnang (Virak)
Länge
103 Minuten
Kinostart
19.01.2017
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Es gibt jene mit Roller und jene ohne Roller. Wer keinen Roller besitzt, sitzt in der Armutsfalle fest. Wer einen Roller hat, dem stehen die weiten Avenuen, das Stadtzentrum auf der anderen Seite des Flusses, die Herzen der Mädchen offen. Und vielleicht auch die Zukunft. Als Bora mit 18 Jahren aus der kambodschanischen Provinz in die Hauptstadt Phnom Penh aufbricht, weiß er davon noch nichts. Er sitzt im offenen Kofferraum eines überladenen Minibusses, lässt sich den Wind durch die Haare wehen und den süßen Saft von Zuckerrohr schmecken. Großstadt, Hochhäuser im Rohbau – geplant sind „multinationale Ausstattung“, „europäische Architektur“ und „himmlisches Wohngefühl“. Wie viele ungelernte junge Arbeiter beginnt Boras Stadtleben auf den Baustellen von Diamond Island, einer Insel vor Phnom Penh, auf der ein neuer Luxusstadtteil aus dem Boden gehauen wird. In den Anfangsbildern seines Spielfilmdebüts nutzt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren