The Lego Batman Movie

4K UHD. | USA/Dänemark 2017 | 105 Minuten

Regie: Chris McKay

In einem Gotham City aus Lego-Steinen betäubt Superheld Batman seine Einsamkeit durch angeberische Posen, während der Joker an einem wahnsinnigen Plan feilt, um endlich die Aufmerksamkeit seines ewigen Gegenspielers zu erringen. Weitaus eindrucksvoller als die Handlungsfragmente ist die bis zur Besinnungslosigkeit beschleunigte Action des Brickfilm-„Spin-offs“. Eine wilde Abfolge von Gags und visuellen Gimmicks entführt in einer ebenso bizarre wie einfallsreich gestaltete Bonbonfarbenwelt, die auch als ironischer Kommentar zur Überwältigungsästhetik des zeitgenössischen Blockbuster-Kinos verstanden werden kann. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE LEGO BATMAN MOVIE
Produktionsland
USA/Dänemark
Produktionsjahr
2017
Regie
Chris McKay
Buch
Seth Grahame-Smith · Chris McKenna · Erik Sommers
Musik
Lorne Balfe
Schnitt
David Burrows · John Venzon · Matt Villa
Länge
105 Minuten
Kinostart
09.02.2017
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
4K UHD. | Action | Animation | Comicverfilmung

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die Extras der umfangreichern BD enthalten indes u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, ein Feature mit vier im Film nicht verwendeten Szenen (7 Min.) sowie die Animations-Kurzfilme "Ein Dummkopf" (2 Min.), "Batman steht einfach nicht auf dich" (2 Min.), "Kochen mit Alfred" (2 Min.), "Wie die Soundeffects entstehen" (1 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (16:9, 2.35:1, Dolby_Atmos engl./dt.) 3D: Warner (16:9, 2.35:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Alles ist bunt und eckig und rast nur so vorbei, ein Rausch aus zusammengeklickten Flug- und Fahrgeräten, Bomben und grell bemalten Zylindergesichtern wie dem des Jokers, der sich in Gotham City gerade daran macht, einen Riesenanschlag auszuführen. Doch einer kann es noch schneller: Batman natürlich, dem Raum und Schwerkraft so wenige Grenzen setzen, dass ihm die paar Sekunden genügen, um das Schurkenteam umzuhauen. „The Lego Movie“ (fd 42 328) von Phil Lord und Christopher Miller war eine farbenpralle Geschichte um Individualität und Konformismus, die die schillernde Dialektik des Hollywood-Kinos eindrucksvoll auf den Punkt brachte. Denn ihr Plot steckte nicht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren