Çalgi Çengi Ikimiz

Komödie | Türkei 2016 | 116 Minuten

Regie: Selçuk Aydemir

Zwei türkische Musiker träumen von der großen Pop-Karriere, spielen bislang aber nur auf Hochzeiten für die Mafia. Als sie den Auftrag erhalten, einen Standesbeamten zu entführen und sich dieser als Musik-Agent erweist, wittern die beiden ihre Chance, haben aber zunächst einmal den brutalen Mafia-Boss im Nacken. Redselige, turbulente und ziemlich derbe Komödie, die alle Register der türkischen Volkskomödie zieht, durch ihren redundanten Gewalt-Humor und pausenlose Geschwätzigkeit aber recht bald ermüdend wirkt. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
ÇALGI ÇENGI IKIMIZ
Produktionsland
Türkei
Produktionsjahr
2016
Regie
Selçuk Aydemir
Buch
Selçuk Aydemir
Kamera
Özgür Polat
Darsteller
Ahmet Kural (Gürkan) · Murat Cemcir (Salih) · Rasim Öztekin · Zihni Göktay (Kommissar) · Ayhan Taş
Länge
116 Minuten
Kinostart
05.01.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie
Diskussion
Zwei Hochzeitsmusiker wollen den Fängen der Mafia entkommen, geraten dabei in den merkwürdigen Streit zwischen zwei unnachgiebigen Brüdern, träumen zwischendurch mal den Traum von der ganz großen Pop-Karriere und enden schließlich doch wieder zu zweit allein auf ihrem Balkon. Mit der eher redseligen als turbulenten und ziemlich derben Komödie geht das türkische Volksschwank-Genre in die nächste Runde und fängt so langsam an, sich überflüssig zu machen. Regisseur und Drehbuchautor Selçuk Aydemir hat seine Hauptdarsteller Ahmet Kural und Murat Cemcir aus den eigenen „Dügün Dernek“-Filmen (fd 42 117, fd 43 589) mitgebracht. In „Çalgi Çengi Ikimiz“ („Willst du mich heiraten?“) geben sie Salih und Gürkan, ein Musiker-Duo, das seit sechs Jahren auf jeder Mafia-Hochzeit spielt. Dabe

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren