Drama | USA/Taiwan/Mexiko 2016 | 162 Minuten

Regie: Martin Scorsese

Im Jahr 1640 werden zwei portugiesische Priester nach Japan geschickt, um einen Missionar zu suchen, der dem christlichen Glauben abgeschworen haben soll. Da Christen im isolationistischen Japan streng verfolgt werden, müssen sie sich bei einheimischen Katholiken verstecken, bis einer von ihnen vom Inquisitor gefangen und einer grausamen Prüfung unterzogen wird. Verfilmung des Romans von Shusaku Endo, mit der Martin Scorsese anspruchsvoll Fragen um Glauben und Zweifel diskutiert und so eine Brücke zu seinem eigenen Werk schlägt. Der visuellen Brillanz und der perfekten Ausstattung des Films stehen ein nicht immer stimmiger Erzählrhythmus und eine zu lange Einführung gegenüber, was angesichts der Einlassung auf das Thema einer rücksichtslosen Verfolgung religiöser Anschauungen aber nicht gravierend ins Gewicht fällt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SILENCE
Produktionsland
USA/Taiwan/Mexiko
Produktionsjahr
2016
Regie
Martin Scorsese
Buch
Jay Cocks · Martin Scorsese
Kamera
Rodrigo Prieto
Musik
Kim Allen Kluge · Kathryn Kluge
Schnitt
Thelma Schoonmaker
Darsteller
Andrew Garfield (Sebastião Rodrigues) · Adam Driver (Francisco Garupe) · Liam Neeson (Pater Cristóvão Ferreira) · Tadanobu Asano (Dolmetscher) · Ciarán Hinds (Pater Alessandro Valignano)
Länge
162 Minuten
Kinostart
02.03.2017
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die Extras der BD umfassen indes u.a. die Featurette "Silence: Die Reise des Martin Scorsese" (24 Min.).

Verleih DVD
Concorde (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Concorde (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Martin Scorsese verfilmt den gleichnamigen Roman von Shusaku Endo über die Christenverfolgung in Japan während des 17. Jahrhunderts als anspruchvolle Annäherung an Fragen von Glauben und Zweifel

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren