Drama | Belgien 2015 | 91 Minuten

Regie: Guillaume Senez

Die Liebesbeziehung zweier 15-Jähriger wird einer extremen Belastungsprobe ausgesetzt, als das Mädchen schwanger wird. Nachdem der Junge, ein begabter Fußballtorwart, seinen Schock überwunden hat, will er das Kind unbedingt bekommen. Auch seine Freundin lenkt ein, obwohl ihre Mutter energisch für eine Abtreibung plädiert, und gemeinsamen träumen die beiden von einer Zukunft zu dritt. Der spielerisch leichte und doch ernsthafte Film vermeidet alles Thesenhafte und erforscht mit subjektiver Kamera und zahlreichen langen Einstellungen die turbulente Gefühlswelt authentisch wirkender Jugendlicher. Statt zu erklären, zeigt er inszenatorisch subtil, wie es ist, jung zu sein und erwachsen handeln zu müssen.

Filmdaten

Originaltitel
KEEPER
Produktionsland
Belgien
Produktionsjahr
2015
Regie
Guillaume Senez
Buch
David Lambert · Guillaume Senez
Kamera
Denis Jutzeler
Schnitt
Julie Brenta
Darsteller
Kacey Mottet Klein (Maxime) · Galatéa Bellugi (Mélanie) · Laetitia Dosch (Mélanies Mutter) · Catherine Salée (Maximes Mutter) · Sam Louwyck (Maximes Vater)
Länge
91 Minuten
Kinostart
11.05.2017
Fsk
-
Genre
Drama | Liebesfilm
Diskussion
In Maximes Leben dreht sich alles um Fußball. Und um Mélanie. Sie sind beide 15, total verliebt und natürlich davon überzeugt, dass dies auch bis ans Ende ihrer Tage so bleiben wird. Nichts kann ihre Liebe erschüttern. Dann aber passiert doch etwas, was sie allein und zu zweit auf die Probe stellt. „Ich bin schwanger … glaube ich“, chattet Mélanie vor dem Zubettgehen. Aus dem Gefühl wird bald Gewissheit, und plötzlich stehen die beiden vor einer schwerwiegenden Entscheidung: Sollen sie, die eben selbst noch Kinder waren, ein Baby bekommen? Vater, Mutter, Kind. Das hört sich einfach an, aber wie sieht die Realität aus? Der Titel „Keeper“ nimmt es schon vorweg: Es geht vor allem um Maximes Sicht und Erleben –

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren