Drama | Frankreich/Senegal/Belgien/Deutschland/Libanon 2017 | 124 Minuten

Regie: Alain Gomis

Nachts singt eine großgewachsene Frau mit rauer Stimme für die Menschen in einer Straßenbar in Kinshasa, tagsüber arrangiert sie sich mit ihrem entbehrungsreichen Alltag. Als ihr Sohn bei einem Motorradunfall schwer verletzt wird, muss sie viel Geld für eine Operation auftreiben. In dem kraftvollen Porträt der Sängerin, das zugleich ein Bild des Lebens in der Republik Kongo skizziert, prallen Lebensfreude und Solidarität auf Gewalt, Korruption und Mitleidlosigkeit. Ein Film der krassen Gegensätze, der gegen Ende zwar zunehmend zerfasert, aber auch dann noch in seiner enigmatischen Hauptdarstellerin einen geradezu magischen Anker findet.

Filmdaten

Originaltitel
FÉLICITÉ
Produktionsland
Frankreich/Senegal/Belgien/Deutschland/Libanon
Produktionsjahr
2017
Regie
Alain Gomis
Buch
Alain Gomis
Kamera
Céline Bozon
Schnitt
Fabrice Rouaud
Darsteller
Véro Tshanda Beya (Félicité) · Gaetan Claudia (Samo) · Papi Mpaka (Tabu) · Nadine Ndebo (Hortense) · Elbas Manuana (Luisant)
Länge
124 Minuten
Kinostart
05.10.2017
Fsk
ab 6; f
Genre
Drama
Diskussion
Mit einem stillen Lächeln im Gesicht sitzt Félicité in dem kleinen, zur Straßenbar umfunktionierten Hof. Mit den Musikern im Rücken beginnt die große Frau zu singen, wobei sie genau beobachtet, wie das Parlieren, Schimpfen und Trinken der Zuhörer von ihrer Stimme angetrieben wird. Alle sprechen durcheinander, Félicités Gesang spricht zu allen. Einen treibt sie dabei besonders an: Tabu, einen ausufernden Mann, der auch an diesem Abend wieder die Klappe aufreißt und am nächsten Morgen kleinlaut bei Félicité auf der Schwelle steht, um ihren Kühlschrank zu reparieren. Félicité lebt in den Armenvierteln der 10-Millionen-Stadt Kinshasa, wo der Dampf des verbrannten Mülls in den Himmel steigt und die Menschen in den flachen Hütten von der Hand in den Mund leben. Hier geht es Félicité mit ihren Engagements als Sängerin noch verhältnismäßig gut. Doch d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren