Von Bananenbäumen träumen

Dokumentarfilm | Deutschland 2016 | 93 Minuten

Regie: Antje Hubert

Ein Dorf an der niedersächsischen Elbmündung siecht vor sich hin. Viele Bauern haben aufgegeben, die jungen Leute ziehen weg, Kneipen und Läden schließen. In dieser Situation wollen einige Bewohner ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und planen eine mit Gülle betriebene Biogas-Anlage mit angeschlossener Fischzucht und Gewächshäusern, die für Aufschwung sorgen soll. Der Dokumentarfilm verfolgt unterhaltsam das utopische Projekt über mehrere Jahre hinweg und überzeugt durch seine markanten Protagonisten ebenso wie durch die souveräne Kameraarbeit und Montage. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Antje Hubert
Buch
Antje Hubert
Kamera
Andreas Stonawski
Musik
Roland Musolff
Schnitt
Magdolna Rokob
Länge
93 Minuten
Kinostart
30.03.2017
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
In Oberndorf muss man nicht gewesen sein. Der unscheinbare Ort mit rund 1000 Einwohnern im Umland von Cuxhaven hat kaum etwas zu bieten, das Touristen anlocken oder Menschen animieren könnte, sich dort dauerhaft niederzulassen. Wie in vielen ländlichen Gemeinden ist auch in Oberndorf das schleichende Siechtum unübersehbar. Viele Betreiber kleinerer Höfe haben aufgegeben, die Infrastruktur bröckelt, Kneipen und die Sparkassen-Filiale machen dicht, und dann soll auch noch die Schule des Ortes geschlossen werden, da es kaum noch junge Fami

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren