Charité - 1. Staffel

Drama | Deutschland/Tschechien 2017 | 301 (1. Staffel: sechs Folgen) Minuten

Regie: Sönke Wortmann

1888 wird das Berliner Krankenhaus Charité zum Schauplatz bahnbrechender medizinischer Forschungen der Wissenschaftler Robert Koch, Emil von Behring und Paul Ehrlich. Ihre Versuche, Heilmittel gegen die Infektionskrankheiten Tuberkulose und Diphtherie zu entwickeln, verknüpft die sechsteilige Miniserie mit den fiktiven Schicksalen der Belegschaft, insbesondere einer freigeistigen Arzttochter. Dabei fehlt der etwas überladenen Erzählung oftmals der epische Atem, um die Konflikte auszuerzählen, doch überzeugt sie durch visuelles Einfallsreichtum und eine eindrucksvolle Besetzung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Tschechien
Produktionsjahr
2017
Regie
Sönke Wortmann
Buch
Dorothee Schön · Sabine Thor-Wiedemann
Kamera
Holly Fink
Musik
Martin Lingnau · Ingmar Süberkrüb
Schnitt
Boris Gromatzki · Julia Karg
Darsteller
Alicia von Rittberg (Ida Lenze) · Maximilian Meyer-Bretschneider (Georg Tischendorf) · Justus von Dohnányi (Robert Koch) · Matthias Koeberlin (Emil Behring) · Christoph Bach (Paul Ehrlich)
Länge
301 (1. Staffel: sechs Folgen) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Historienfilm

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 1.78:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Gegen was musste man damals, Ende des 19. Jahrhunderts, nicht alles kämpfen: Hunger, Schmutz, soziale Ungerechtigkeit, Ungleichstellung der Frau – und die anderen, nicht minder tödlichen Geißeln der Menschheit: Tuberkulose und Diphtherie. Zum Brennpunkt dieser kleinen und großen Tragödien wird in der Serie von Sönke Wortmann ein Krankenhaus in Berlin, das um das Dreikaiserjah

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren