Wo die wilden Menschen jagen

Abenteuer | Neuseeland 2016 | 101 Minuten

Regie: Taika Waititi

Ein dicklicher Waisenjunge findet auf einer abgelegenen Farm in Neuseeland bei einem älteren Ehepaar dank der liebevollen Fürsorge der Frau familiäre Geborgenheit. Als sie stirbt, will er sich nicht in staatliche Fürsorge begeben und büxt in die Wildnis aus. Sein wortkarger Pflegevater, dem der redselige Junge zunächst eine Last ist, tut sich mit ihm zusammen und besteht mit ihm auf der Flucht vor der Polizei und einer eifrigen Sozialarbeiterin allerlei Abenteuer. Ein fulminanter Coming-of-Age-Abenteuerfilm, der aberwitzige Szenen und Dialoge, schwelgerische Bilder der neuseeländischen Landschaft und eine tiefe Menschlichkeit verbindet. So skurril die Situationen auch werden, so authentisch wirken sie dank der beiden überzeugenden Hauptdarsteller. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
HUNT FOR THE WILDERPEOPLE
Produktionsland
Neuseeland
Produktionsjahr
2016
Regie
Taika Waititi
Buch
Taika Waititi
Kamera
Lachlan Milne
Musik
Lukasz Buda · Samuel Scott · Conrad Wedde
Schnitt
Tom Eagles · Yana Gorskaya · Luke Haigh
Darsteller
Sam Neill (Hec) · Julian Dennison (Ricky) · Rima Te Wiata (Bella) · Rachel House (Paula) · Tioreore Ngatai-Melbourne (Kahu)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Abenteuer | Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Eine bessere Pflegemutter als Bella hätte Ricky Baker sich nicht vorstellen können. Liebevoll kümmert sie sich um den dreizehnjährigen Jungen, der als schwierig gilt und von einer Familie zur nächsten gereicht wurde. Jetzt hat die Kinderfürsorge ihn zu Bella und ihrem schweigsamen Mann Hec gebracht, die auf einer abgelegenen Farm in Neuseeland leben. Vorbereitete Wärmflaschen im Bett, Pfannkuchen zum Frühstück und ein aufmunterndes Geburtstagsständchen: so etwas kannte Ricky bislang nicht. Doch kaum hat Ricky sich an seine neuen Eltern gewöhnt, stirbt Bella plötzlich und Ricky soll schon wieder in eine andere Familie gebracht werden.

Diskussion
Eine bessere Pflegemutter als Bella hätte Ricky Baker sich nicht vorstellen können. Liebevoll kümmert sie sich um den dreizehnjährigen Jungen, der als schwierig gilt und von einer Familie zur nächsten gereicht wurde. Jetzt hat die Kinderfürsorge ihn zu Bella und ihrem schweigsamen Mann Hec gebracht, die auf einer abgelegenen Farm in Neuseeland leben. Vorbereitete Wärmflaschen im Bett, Pfannkuchen zum Frühstück und ein aufmunterndes Geburtstagsständchen: so etwas kannte Ricky bislang nicht. Doch kaum hat Ricky sich an seine neuen Eltern gewöhnt, stirbt Bella plötzlich und Ricky soll schon wieder in eine andere Familie gebracht werden. Weil er sich nicht länger herumschubsen lassen möchte, nimmt Ricky se

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren