The Limehouse Golem

Horrorfilm | Großbritannien 2016 | 110 Minuten

Regie: Juan Carlos Medina

Ende des 19. Jahrhunderts ereignen sich im Londoner Limehouse District Morde, die die Bevölkerung mythischen Ursprüngen zuschreibt. Eine Spur führt den ermittelnden Kriminalbeamten ins Varieté-Milieu, wo er schillernden Künstlern begegnet und Beweise findet, die eine wegen Mordes vor Gericht stehende Schauspielerin entlasten könnten. Stilistisch eindrucksvoller Thriller um Serienmorde im viktorianischen Zeitalter, der die Sphären geschickt nebeneinanderstellt. Stimmig wird die Welt der Music Halls als Spiegel einer auf Verstellung beruhenden Gesellschaft entworfen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE LIMEHOUSE GOLEM
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2016
Regie
Juan Carlos Medina
Buch
Jane Goldman
Kamera
Simon Dennis
Musik
Johan Söderqvist
Schnitt
Justin Krish
Darsteller
Olivia Cooke (Lizzie Cree) · Bill Nighy (John Kildare) · Sam Reid (John Cree) · Douglas Booth (Dan Leno) · María Valverde (Aveline Ortega)
Länge
110 Minuten
Kinostart
31.08.2017
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horrorfilm | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Concorde (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Concorde (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ende des 19. Jahrhunderts gerät Scotland-Yard-Inspector Kildare in Londons Limehouse District in ein Geschichtengewirr aus Morden, Vorurteilen und der doppeldeutigen Welt des Varietés. Äußerst brutale Verbrechen, die „Golem-Morde“, sind geschehen, nun soll er sie mit Hilfe des Polizisten Flood aufklären. Zur selben Zeit steht die Varietékünstlerin Elisabeth „Lizzie“ Cree vor Gericht: Sie soll ihren Ehemann John ermordet haben. Lizzie lebt zwar als bürgerliche Ehefrau eines Autors, arbeitet aber in der Welt der Music Hall und des Varietés um den schillernden Star Dan Leno. Je weiter sich Kildare ins Dickicht aus Vermutungen,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren