Jahrhundertfrauen

Drama | USA 2016 | 119 Minuten

Regie: Mike Mills

Eine alternde, alleinerziehende Mutter im kalifornischen Küstenstädtchen Santa Barbara fühlt sich von den Anforderungen der Pubertät ihres spät geborenen, 15-jährigen Sohns überfordert und bittet die beiden Mitbewohnerinnen ihres viktorianischen Anwesens um Hilfe. Eine humorvolle und bewegende, ebenso eigenwillig wie meisterhaft inszenierte Annäherung an das Enigma des Mutterseins. Getragen von der vorzüglichen Hauptdarstellerin, aber auch von profiliert interpretierten Nebenrollen fesselt die Beschreibung der Mutter-Sohn-Beziehung vor dem Hintergrund einer sich verändernden Gesellschaft.

Filmdaten

Originaltitel
20TH CENTURY WOMEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Mike Mills
Buch
Mike Mills
Kamera
Sean Porter
Schnitt
Leslie Jones
Darsteller
Annette Bening (Dorothea Fields) · Greta Gerwig (Abbie) · Elle Fanning (Julie) · Billy Crudup (William) · Lucas Jade Zumann (Jamie)
Länge
119 Minuten
Kinostart
18.05.2017
Fsk
ab 0; f
Genre
Drama | Komödie
Diskussion
In seinem Film „Beginners“ (fd 40 500) versuchte Regisseur Mike Mills, sich mit seinem Vaterbild auseinanderzusetzen. Diesmal ist es die Mutter, die er in Dorothea, der Hauptfigur von „Jahrhundertfrauen“, verlebendigt. Dorothea lebt in einem alten viktorianischen Haus, einem wunderschönen, aber vernachlässigten Gebäude, an dem unaufhörlich gehämmert und renoviert wird. Noch bevor die Story richtig begonnen hat, ahnt man, dass dieses Haus nicht nur Herberge, sondern auch Symbol für den Seelenzustand seiner Bewohner ist: Dorothea, ein Kind der Depressionszei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren