Anne und der König von Dresden

Komödie | Deutschland 2017 | 88 Minuten

Regie: Karola Meeder

Eine erfahrene Kriegsreporterin wird von ihrem Sender entlassen und steht mit einem Mal auf der Straße. In ihrer seelischen Notlage geht sie eine Beziehung zu einer Zufallsbekanntschaft ein und verliebt sich. Das führt zu neuen Problemen, als sich der Mann als Oberbürgermeister von Dresden herausstellt, mit dem ausgerechnet ihre Tochter einen heftigen Streit ausficht. Banaler (Fernseh-)Liebesfilm mit einem schlecht entwickelten Plot, dessen Ansätze von Sprachwitz durchweg zu Plattitüden gerinnen. Die unglaubwürdige Milieuzeichnung lässt kein Interesse an den Charakteren aufkommen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Karola Meeder
Buch
Lars Morgenroth · Freya Stewart
Kamera
Christoph Chassée
Musik
Cornelius Renz · Daniel Sus
Schnitt
Günter Heinzel
Darsteller
Katja Flint (Anne Grainauer) · Richy Müller (Gregor König) · Lavinia Wilson (Jess Voigt) · Stephan Grossmann (Christian) · Christian Koerner (Jakob)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren