Mordkommission Istanbul - Der verlorene Sohn

Krimi | Deutschland 2016 | 87 Minuten

Regie: Marc Brummund

Ein wegen Mordes an seinem Ziehvater verurteilter Mann wird nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis getötet. Für die Ermittler deutet einiges darauf hin, dass seinerzeit der Falsche verurteilt wurde und eine reiche Familie dahintersteckt, die ihr Geld mit illegalen Mitteln erworben hat. Unscheinbarer (Fernsehserien-)Krimi mit austauschbaren Figuren, der Motive aus früheren Episoden verwendet. Bilder von Istanbuls Pracht überlagern eine Handlung, die jeden Bezug zur gesellschaftlichen Situation in der Türkei demonstrativ vermeidet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Marc Brummund
Buch
Stefan Kuhlmann
Kamera
Emre Erkmen
Musik
Karim Sebastian Elias
Schnitt
Haike Brauer
Darsteller
Erol Sander (Mehmet Özakin) · Oscar Ortega Sánchez (Mustafa Tombul) · Melanie Winiger (Derya Güzel) · Gudrun Landgrebe (Güney Camlik) · Pegah Ferydoni (Banu Karacay)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren