Ein Kuss von Béatrice

Drama | Frankreich 2017 | 117 Minuten

Regie: Martin Provost

Eine Hebamme Anfang 60, die ganz in ihrem Beruf aufgeht, lässt sich darauf ein, der früheren Geliebten ihres Vaters beizustehen, die nur noch wenige Monate zu leben hat. Der Umgang mit der mondänen Frau, die gut zehn Jahre älter als sie selbst ist, bewirkt, dass auch sie selbst mehr an ihr eigenes Glück zu denken wagt. Ein gelassen und mit leisem Humor erzähltes Drama um die Freundschaft zweier gegensätzlicher Frauen, sorgfältig in der Zeichnung der Sphären. Die beiden ausgezeichneten Hauptdarstellerinnen tragen den Film souverän auch über seichtere Nebenstränge hinweg.

Filmdaten

Originaltitel
SAGE FEMME
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Martin Provost
Buch
Martin Provost
Kamera
Yves Cape
Schnitt
Albertine Lastera
Darsteller
Catherine Frot (Claire Breton) · Catherine Deneuve (Béatrice Sobo) · Olivier Gourmet (Paul Baron) · Quentin Dolmaire (Simon) · Mylène Demongeot (Rolande)
Länge
117 Minuten
Kinostart
08.06.2017
Fsk
ab 6; f
Genre
Drama
Diskussion
Die Tage der Geburtsklinik sind gezählt. Noch hängen Transparente an dem Gebäude, doch der Arbeitskampf der Beschäftigten ist bereits verloren. In wenigen Wochen wird die insolvente Klinik unwiderruflich geschlossen. Werdende Mütter müssen sich dann anderswo bei der Geburt helfen lassen; das Schicksal der Angestellten ist ungeklärt. Das gilt auch für die etwa 50-jährige Claire, die gleichwohl ihrer Arbeit als Hebamme so gewissenhaft wie immer nachgeht. Einfühlsam spricht sie verängstigten Schwangeren Mut zu und überwacht bei den Geburten die Krankenschwestern, besonders nachts, wenn mal wieder kein Arzt aufzutreiben ist. Mit großer Detailgenauigkeit führt der französische Regisseur Martin Provost in den Arbeitsalltag der Hauptfigur ein. Claire ist hervorragend in dem, was sie tut; ihre Zurückhaltung und die Ignoranz der Gesellschaft aber verhindern, dass ihre Talente gebührend gewürdigt werden. Mit ihrer Bereitschaft,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren