Das 9. Leben des Louis Drax

Mystery-Film | Großbritannien/Kanada/USA 2016 | 104 Minuten

Regie: Alexandre Aja

Ein kleiner Junge ist seit seiner Geburt anfällig für allerlei kuriose Unfälle. Just an seinem neunten Geburtstag scheint ihn ein Sturz von einer Klippe endgültig das Leben zu kosten, doch wie durch ein Wunder überlebt das Kind und liegt danach ohne Bewusstsein auf der Koma-Station. Ein fürsorglicher Arzt nimmt sich seiner an. In zunächst heiter-tragikomischem Tonfall rollt der klug konstruierte Film, teilweise via Off-Kommentar seines komatösen Helden, dessen Lebens- und Familiengeschichte auf und enthüllt allmählich schmerzhafte Wahrheiten. Der Tonfall verschiebt sich dabei spannungsvoll hin zu einem Psychothriller mit surrealen Einschlägen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE 9TH LIFE OF LOUIS DRAX
Produktionsland
Großbritannien/Kanada/USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Alexandre Aja
Buch
Max Minghella
Kamera
Maxime Alexandre
Musik
Patrick Watson
Schnitt
Baxter
Darsteller
Jamie Dornan (Dr. Allan Pascal) · Sarah Gadon (Natalie Drax) · Aaron Paul (Peter Drax) · Aiden Longworth (Louis Drax) · Oliver Platt (Dr. Perez)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Mystery-Film | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Dem Tod ist der kleine Louis Drax bereits oft von der Schippe gesprungen. Schon seine Geburt wäre fast tödlich ausgegangen; danach drohten z.B. eine aufs Kinderbettchen herabstürzende Lampe, die Bekanntschaft mit einer Steckdose, diverse Lebensmittelvergiftungen und Krankheiten, ihm das junge Licht auszublasen. Just an seinem neunten Geburtstag scheint ein Sturz von einer Klippe seinem Leben tatsächlich ein Ende zu setzen – doch nachdem ihn die Ärzte im Krankenhaus schon für tot erklärt haben, bekommt der Pathologe einen Riesenschreck, als die vermeintliche Leiche sich wieder regt.

Diskussion
Dem Tod ist der kleine Louis Drax bereits oft von der Schippe gesprungen. Schon seine Geburt wäre fast tödlich ausgegangen; danach drohten z.B. eine aufs Kinderbettchen herabstürzende Lampe, die Bekanntschaft mit einer Steckdose, diverse Lebensmittelvergiftungen und Krankheiten, ihm das junge Licht auszublasen. Just an seinem neunten Geburtstag scheint ein Sturz von einer Klippe seinem Leben tatsächlich ein Ende zu setzen – doch nachdem ihn die Ärzte im Krankenhaus schon für tot erklärt haben, bekommt der Pathologe einen Riesenschreck, als die vermeintliche Leiche sich wieder

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren