Marvel's Iron Fist

Action | USA 2017 | 718 (13 Folgen) Minuten

Regie: John Dahl

Ein junger Milliardärssohn wird nach einem Flugzeugabsturz als Kind von Mönchen im Himalaya gerettet und in geheimsten Kung-Fu-Techniken ausgebildet. Als Erwachsener zieht er nach New York und mischt sich in die Geschäfte des ehemals elterlichen Unternehmens ein, das hinter den Kulissen von einer weltumspannenden Verbrecherorganisation geführt wird. Weiterer Superhelden-Serienableger der Marvel Studios, dem es nicht recht gelingen will, Martial-Arts-Action und melodramatisches Familienepos zu verbinden. Der Reiz besteht hauptsächlich in Berührungspunkten mit den anderen Marvel-Serien ("Jessica Jones", "Luke Cage", "Daredevil"), während die Plots der Folgen eher stereotyp und unnötig gewalttätig daherkommen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IRON FIST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
John Dahl · Tom Shankland · Miguel Sapochnik · Uta Briesewitz · RZA
Buch
Scott Buck · Quinton Peeples · Scott Reynolds · Cristine Chambers · Dwain Worrell
Kamera
Manuel Billeter · Christopher LaVasseur
Musik
Trevor Morris
Schnitt
Michael N. Knue · Miklos Wright · Jonathan Chibnall
Darsteller
Finn Jones (Danny Rand / Iron Fist) · Jessica Henwick (Colleen Wing) · Tom Pelphrey (Ward Meachum) · Jessica Stroup (Joy Meachum) · David Wenham (Harold Meachum)
Länge
718 (13 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Comicverfilmung | Krimi
Diskussion
Nun ist das Marvel-Serienquartett komplett: Nach „Jessica Jones“, „Daredevil“ (gleich mit zwei Staffeln) und „Luke Cage“ vervollständigt „Iron Fist“ jenes Team der an sich selbst zweifelnden Superhelden, die in diversen New Yorker Stadtteilen agieren, ihre Bestimmung im Kampf gegen böse Mächte finden und dabei ihre inneren Dämonen besiegen müssen. Der junge Milliardärssohn Danny Rand hatte als Neunjährige

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren