Thriller | Deutschland 2016 | 91 Minuten

Regie: Ken Duken

Auf der Autofahrt nach Berlin gerät ein ehemaliger Elitesoldat in die Fänge eines IS-Terroristen, der in der Hauptstadt ein Bombenattentat plant. Erst spät merkt er, dass ihn der Attentäter gezielt ausgesucht hat und zudem das Leben seiner Ex-Frau und seiner Tochter bedroht. Der formal und darstellerisch ambitionierte Thriller kämpft inhaltlich mit allzu vielen Unwahrscheinlichkeiten, um als Spannungskino zu fesseln. Auf halbem Weg zwischen Kammerspiel und Actionfilm geht dem Road Movie die Luft aus.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Ken Duken
Buch
Christoph Mille · Norbert Kneissl · Ken Duken
Kamera
Ngo The Chau
Schnitt
Charlie Lézin
Darsteller
Ken Duken (Frank) · Tom Wlaschiha (Andreas) · Marisa Leonie Bach (Claudia) · Axel Hartwig (Ronny) · Amelie Plaas-Link (Burger Beast)
Länge
91 Minuten
Kinostart
13.07.2017
Fsk
ab 16; f
Genre
Thriller
Diskussion
Frank Balzer hat sich als Elitesoldat im Nahen Osten viele Meriten verdient, ist aber an seinen Erlebnissen zerbrochen. Die Albträume, die ihn nachts quälen, kann er nur durch Alkohol in Schach halten. Von seiner Familie wird er schon länger nicht mehr aufgefangen; seine Frau Claudia und seine kleine Tochter Lilly wohnen weit entfernt. Da zeichnet sich am Horizont ein Hoffnungsschimmer ab: Erstmals seit der Trennung darf Lilly ihn für einige Tage in der Provinz in Brandenburg besuchen. Frank muss nur pünktlich in Berlin am Hauptbahnhof erscheinen, u

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren