Max - Agent auf vier Pfoten

Familienfilm | USA 2017 | 85 Minuten

Regie: Brian Levant

Als im Weißen Haus die Abrüstungsverhandlungen zwischen dem US-amerikanischen und dem russischen Präsidenten sabotiert werden, wollen die Kinder der beiden Spitzenpolitiker zusammen mit einem Schäferhund den Übeltätern auf die Spur kommen. Belangloses Agenten-Abenteuer in Direct-to-Video-Qualität. Die dünne Handlung erweist sich als Vorwand für lieblos aneinandergereihte Szenen, in denen das titelgebende Tier auftrumpfen darf. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
MAX 2: WHITE HOUSE HERO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Brian Levant
Buch
Steven Altiere
Kamera
Jan Kiesser
Musik
Randy Edelman
Schnitt
Tony Lombardo
Darsteller
Zane Austin (TJ Bennett) · Francesca Capaldi (Alex Bragov) · Lochlyn Munro (Präsident Bennett) · Andrew Kavadas (Präsident Bragov) · Reese Alexander (Agent Harring)
Länge
85 Minuten
Kinostart
27.07.2017
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Familienfilm | Komödie

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
EuroVideo (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Die Kinder des US-amerikanischen und russischen Präsidenten sollen entführt werden, was dank des beherzten Schäferhundes Max aber scheitert. Belangloser Tier- und Kinderfilm als eine Art Fortsetzung zu "Max - Bester Freund. Held. Retter" von Boaz Yakin.

Diskussion
Als Sohn des US-amerikanischen Präsidenten fühlt sich TJ Bennett wie in einem Goldfischglas: Da er stets von Sicherheitsbeamten begleitet wird, gelingt es ihm nicht, an seiner neuen Schule Freunde zu finden. Das ändert sich, als der Schäferhund Max zum Team des Secret Service stößt. Sofort freundet sich der Zwölfjährige mit dem Vierbeiner an und schafft es, erste Kontakte auf dem Schulhof zu knüpfen. Sogar auf eine Party wird er eingeladen. Verständlich, dass er genervt reagiert, als er sich ausgerechnet an diesem Abend um die Tochter des russischen Präsidenten Bragov kümmern soll, der angereist ist, um mit dem US-Präsidenten Abrüstungsverhandlungen zu führen. Der gleichaltrigen Alex wäre eine Party ebenfalls lieber al

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren