Immigration Game

Action | Deutschland 2017 | 94 Minuten

Regie: Krystof Zlatnik

In einer alternativen Realität gewährt Deutschland Flüchtlingen nur noch unter einer perfiden Bedingung Asylrecht: Von einem Punkt außerhalb Berlins aus müssen es die Bewerber ins Zentrum schaffen, wobei sie auf dem Weg straflos von jedem angegriffen und getötet werden dürfen. Als ein junger Mann einem verletzten Flüchtling zu Hilfe kommt, wird auch er zum Gejagten. Was als warnender Kommentar zum fremdenfeindlichen Hass gemeint sein mag, wirkt durch die brutalen Gewaltszenen unangebracht und zynisch. Die Konzentration auf die Actionszenen erlaubt zudem keine Empathie mit den Figuren.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Krystof Zlatnik
Buch
Krystof Zlatnik
Kamera
Stefan Preilowski
Musik
Karol Obara
Schnitt
Krystof Zlatnik
Darsteller
Mathis Landwehr (Joe) · Denise Ankel (Faizah) · Katharina Sporrer (Karin) · Simson Bubbel (Alex) · Eskindir Tesfay (Skull / Swag Leader)
Länge
94 Minuten
Kinostart
06.07.2017
Fsk
ab 16
Genre
Action | Drama | Thriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren