Komödie | Frankreich 2016 | 102 Minuten

Regie: Igor Gotesman

Ein verwöhnter junger Mann mietet mit dem Geld seines Vaters, das er für sein Medizinstudium erhält, eine Wohnung in Paris und gründet mit vier Kindheitsfreunden eine Wohngemeinschaft. Als die Täuschung auffliegt, verlegt er sich auf den Handel mit Marihuana, um die Miete zu bezahlen. Der dynamisch geschnittene, mit zahlreichen Wendungen erzählte Film skizziert eine Generation, deren Pubertät anscheinend ewig dauert, wobei sich das Loblied auf die Freundschaft über die Altersschranken hinweg entfaltet. Die Mischung aus intelligentem und derbem Humor erinnert an Komödien von Judd Apatow. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FIVE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
Igor Gotesman
Buch
Igor Gotesman
Kamera
Julien Roux
Musik
Gush
Schnitt
Stéphane Couturier
Darsteller
Pierre Niney (Samuel) · François Civil (Timothée) · Igor Gotesman (Vadim) · Margot Bancilhon (Julia) · Idrissa Hanrot (Nestor)
Länge
102 Minuten
Kinostart
20.07.2017
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

WG-Komödie auf französisch

Diskussion
Samuel erfüllt sich und seinen langjährigen Freunden Timothée, Vadim, Julia und Nestor den Traum einer ultimativen Fünfer-WG, indem er den Löwenanteil der Miete ihrer Pariser Wohnung übernimmt. Das Geld stammt von seinem Vater, der glaubt, er würde damit Samuels Medizinstudium finanzieren. Das Problem: Samuel studiert gar nicht. Das geht lange gut, weil Samuel ein überzeugender Geschichtenerzähler ist. Oder ein Lügner, je nachdem. Doch bei einem Gartenfest bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Wahrheit zu sagen. Ein Mann kollabiert; Samuel will

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren