Biopic | Frankreich 2017 | 121 Minuten

Regie: Jacques Doillon

Im Jahr 1880 erhält der französische Bildhauer Auguste Rodin seinen ersten Staatsauftrag, wobei ihn bei jedem künstlerischen Schritt seine talentierte Schülerin und spätere Geliebte Camille Claudel begleitet. Mit der radikalen Absage des Künstlers an die Tradition stößt er zunächst auf den Widerstand des Kunstbetriebs. Das elliptische Porträt Rodins meidet äußere Höhepunkte und stellt das künstlerische Schaffen selbst ins Zentrum. Im Beziehungsdrama zwischen Rodin und Claudel zwar nicht ganz frei von erzählerischen Konventionen, gelingt gleichwohl eine höchst außergewöhnliche Beschreibung des Suchens nach einer künstlerischen Form. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RODIN
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Jacques Doillon
Buch
Jacques Doillon
Kamera
Christophe Beaucarne
Musik
Philippe Sarde
Schnitt
Frédéric Fichefet
Darsteller
Vincent Lindon (Auguste Rodin) · Izïa Higelin (Camille Claudel) · Séverine Caneele (Rose Beuret) · Bernard Verley (Victor Hugo) · Anders Danielsen Lie (Rainer Maria Rilke)
Länge
121 Minuten
Kinostart
31.08.2017
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Biopic | Drama | Liebesfilm

Nuanciert-schöner Atelierfilm über den französischen Bildhauser Auguste Rodin (1840-1917)

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren