Jella jagt das Glück

Drama | Deutschland 2017 | 89 Minuten

Regie: Enno Reese

Eine rüstige Rentnerin zieht mit ihrem Mann von Hamburg nach Bayern, um ihren längst erwachsenen Kindern wieder näher zu sein. Diese aber sind mit ihren eigenen Familiengeschichten ausgefüllt und können nichts weniger gebrauchen als eine Mutter mit Sendungsbewusstsein. Sich betont unbeschwert gebende (Fernseh-)Komödie mit dramatischen Zwischentönen, die von der souverän agierenden Hauptdarstellerin vor dem Absturz ins Postkarten-Ambiente der bayerischen Provinz gewahrt wird. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Enno Reese
Buch
Sebastian Orlac
Kamera
Daniel Schönauer
Musik
Martin Rott
Schnitt
Anja Feikes
Darsteller
Maren Kroymann (Jella) · Rudolf Kowalski (Klaus Petersen) · Valerie Niehaus (Hilke) · Oliver K. Wnuk (Momme) · Martin Lindow (Franz)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren