Chance 2000 - Abschied von Deutschland

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 125 Minuten

Regie: Kathrin Krottenthaler

Dokumentation über Christoph Schlingensief (1960-2010), zusammengestellt aus mehr als 100 Stunden Kampagnen-Material unterschiedlicher Provenienz, im dem der Theaterregisseur und Aktionskünstler gemeinsam mit seiner Truppe aus Schauspielern, Dramaturgen, Arbeitslosen und behinderten Artisten Slogans verkündet, Unterschriften sammelt, Parteikämpfe ausficht, Konzerne gründet und Insolvenzen vortäuscht. Vorbildlich auf „amateurhaft“ getrimmt, entstand eine Hommage ganz im Geiste ihres zwischen Ernst, Ironie und notorischem Klamauk schwankenden Erfinders. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Kathrin Krottenthaler · Frieder Schlaich
Kamera
Jost Listemann · Christoph Krauß · Sibylle Dahrendorf · Christoph Schlingensief · Erhard Ertel
Schnitt
Kathrin Krottenthaler
Länge
125 Minuten
Kinostart
07.09.2017
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Vor sieben Jahren starb Christoph Schlingensief, und man kommt beim Anblick seiner anarchischen Bundestagswahlkampfaktion nicht umhin zu fragen, was ihm zum Stand der Dinge in Zeiten von Trump & Co. eingefallen wäre. Den Ton hätte er wohl ändern müssen, denn den heutigen regierenden Polit-Clowns wäre er mit schrillem Protest inzwischen kaum beigekommen. 1998 gründete Schlingensief mit 312 Kombattanten in einem Zirkuszelt auf dem Hof des Volks

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren