Actionfilm | USA 2017 | 119 Minuten

Regie: Steven Soderbergh

Ein Trucker aus West Virginia, der seine Job verloren hat, plant, zusammen mit seinem Bruder und einer Handvoll skurriler Hinterwäldler eine Motorsport-Rennstrecke im Nachbarstaat North Carolina auszurauben. Der clever konzipierte Coup wird mit Lokalkolorit inszeniert, wobei die gemächliche Erzählung viel Raum für die Inspizierung des Tatorts und die Herkunft der teilweise aberwitzig besetzten Figuren lässt. Der überaus amüsante Gaunerfilm entpuppt sich als Plädoyer gegen die digitale Künstlichkeit und für eine Rückkehr zu ruhigeren, altmodischeren Zeiten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LOGAN LUCKY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Steven Soderbergh
Buch
Rebecca Blunt
Kamera
Peter Andrews
Musik
David Holmes
Schnitt
Mary Ann Bernard
Darsteller
Channing Tatum (Jimmy Logan) · Adam Driver (Clyde Logan) · Seth MacFarlane (Max Chilblain) · Riley Keough (Mellie Logan) · Katie Holmes (Bobbie Jo Logan Chapman)
Länge
119 Minuten
Kinostart
14.09.2017
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Actionfilm | Komödie
Diskussion
Unter seinem blondierten Bürstenhaarschnitt lässt Daniel Craig seine stahlblauen Augen aufblitzen. Durch den gestreiften Gefängnisanzug zeichnen sich die mit Muskeln und Tattoos bepackten Arme ab, mit denen er sich als Tresorknacker Joe Bang zwei hartgekochte Eier in den Mund schiebt. Er hat gerade Besuch von den Logan-Brüdern, die einer Familie selbst deklarierter Unglücksraben entsprungen sind: Jimmy und Clyde. Der Irak-Veteran Clyde schraubt abends schon mal die Arm-Prothese ab und schenkt als Barmann einen Drink ein. Der Ex-Footballstar Jimmy hat wegen seines Hinkebeins jüngst seinen Job als Trucker verloren. „Ein-Bein- und Ein-Arm-Bruder“, hatte ein Gast darüber mal gelästert, was seinem SUV schlecht bekam, den die Brüder kurzerhand „molotovisierten“. I

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren