Kingsman - The Golden Circle

Actionfilm | Großbritannien/USA 2017 | 141 Minuten

Regie: Matthew Vaughn

Fortsetzung des recht eigenwilligen Agentenfilms "Kingsman - The Secret Service" (2014), in der sich Mitglieder einer britischen Geheimorganisation mit einer ähnlichen Truppe in den USA zusammentun, um einer größenwahnsinnigen Drogenhändlerin das Handwerk zu legen. Die an eine Comic-Serie angelehnte Actionkomödie setzt weniger auf Waffengewalt als auf Körpereinsatz, der durch futuristische Techno-Spielereien aufgepeppt wird. Im Vergleich zum sprühenden Vorgänger wirkt das Sequel weniger frisch, besitzt in den enthemmten Darstellern und kuriosen Setdesigns aber durchaus attraktive Schauwerte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Matthew Vaughn
Buch
Jane Goldman · Matthew Vaughn
Kamera
George Richmond
Musik
Henry Jackman · Matthew Margeson
Schnitt
Eddie Hamilton
Darsteller
Taron Egerton (Gary "Eggsy" Unwin) · Colin Firth (Harry Hart) · Julianne Moore (Poppy) · Mark Strong (Merlin) · Halle Berry (Ginger Ale)
Länge
141 Minuten
Kinostart
21.09.2017
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Actionfilm | Komödie | Spionagefilm

Heimkino

Obwohl für die Kinoauswertung auch in 3D konzipiert, erscheint der Film für den Heimkinomarkt nur in 2D. In Bild und Ton nahezu perfekt, bietet auch schon die Blu-ray gegenüber der 4K UHD dem Film eine ideale Plattform. Die Extras umfassen hier ein aus neun Featurettes bestehendes „Making of“ (117 Min.), das die Genese des Films umfassend und unprätentiös darstellt. In diesem Fall ist das Fehlen eines Audiokommentars zu verschmerzen. Die BD und 4K UHD (mit BD) sind mit dem Silberling 2018 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts dt.) 4K: Fox (16:9, 2.35:1, dolby_ATMOS engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Seit „Kingsman: The Secret Service“ (fd 42 951) weiß man, dass es in England einen Geheimdienst gibt, der geheimer ist als alle anderen. Die Organisation befasst sich hauptsächlich damit, die ganze Welt zu retten. Ihr Vorbild ist die Tafelrunde um König Artus. Außerdem wird großer Wert darauf gelegt, dass die Mitglieder wie Gentlemen auftreten. Deshalb führt der Weg zu den Kingsmen auch durch eine Maßschneiderei, in deren Räumen sie konservativ-seriös eingekleidet werden. Ein kleines Waffenarsenal erhalten sie zusätzlich, das allerdings phantasievoller als ihre Anzüge ist: „Kingsman“ fußt auf einer Comic-Serie, weshalb es technische Spielereien aller Art gibt, etwa Brill

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren