Die Nile Hilton Affäre

Thriller | Schweden/Deutschland/Dänemark/Frankreich 2017 | 111 Minuten

Regie: Tarik Saleh

Kurz vor der ägyptischen Revolution im Jahr 2011 wird in einem Hotel eine Sängerin mit lockerem Lebenswandel ermordet. Der ermittelnde korrupte Polizist wird von seinen Vorgesetzten bei der Aufklärung des Falls behindert, wodurch er zunehmend auf Konfrontation mit dem moralisch verdorbenen System im Land geht. Ein vor dem Hintergrund des Arabischen Frühlings spielender Thriller, der trotz vieler Anleihen beim Film noir keinen rechten Spannungsbogen erzeugt. Die Widersprüche der Hauptfigur bleiben ebenso vage wie die historische Situation.

Filmdaten

Originaltitel
THE NILE HILTON INCIDENT
Produktionsland
Schweden/Deutschland/Dänemark/Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Tarik Saleh
Buch
Tarik Saleh
Kamera
Pierre Aïm
Schnitt
Theis Schmidt
Darsteller
Fares Fares (Noredin) · Mari Malek (Salwa) · Yasser Ali Maher (Kanal Mostafa) · Ahmed Selim (Hatem Shafiq) · Slimane Dazi (Mann mit grünen Augen)
Länge
111 Minuten
Kinostart
05.10.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Thriller
Diskussion
Ägypten während des Arabischen Frühlings. Die Fernsehbilder künden vom bevorstehenden Aufruhr der Bürger, doch die Institutionen geben sich noch gelassen. Der Polizist Noredin geht seinen alltäglichen Geschäften nach. Desinteressiert kurvt der Kettenraucher mit seinem alten Auto durch die Stadt. Nachdem er sich von einem jungen Angestellten in einem Internet-Café über Facebook informieren lässt, treibt er auf der Straße Schmiergeld ein. Das bunkert der einsame Mann im Kühlschrank seines unwirtlichen Heims, wo ihn niemand erwartet. Seine Ehefrau ist verstorben; sein pflegebedürftiger Vater, der in einem anderen Haus wohnt, zerrt an seinen Nerven und hält beständig mora

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren