Conny Plank - The Potential of Noise

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 92 Minuten

Regie: Reto Caduff

30 Jahre nach dem Tod des einflussreichen Musikproduzenten Konrad „Conny“ Plank (1940-1987), der in den 1970er- und 1980er-Jahren entscheidend den Sound von Kraut- und Deutschrock mitprägte, begibt sich sein Sohn auf die Spuren der Legende. Das mit viel Archivmaterial unterlegte Road Movie führt vom Studio bei Köln nach London, Atlanta und Los Angeles und zeichnet über Gespräche mit musikalischen Weggefährten Planks Leben nach. Das bietet Raum für etliche überraschende Anekdoten, insgesamt aber bleibt die Konzentration auf Huldigungen doch eher einseitig. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Reto Caduff · Stephan Plank
Buch
Reto Caduff · Stephan Plank · Ziska Riemann
Kamera
Frank Griebe · Roman Schauerte
Schnitt
Maxine Goedicke
Länge
92 Minuten
Kinostart
28.09.2017
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Musikdokumentation

Dokumentarisches Loblied auf den Musikproduzenten Konrad „Conny“ Plank (1940-1987)

Diskussion
Es beginnt mit Bildern aus Tokio, Mitte der 1980er-Jahre. Die Kamera begleitet Conny Plank auf einem Streifzug durch labyrinthische Räume voller klingelnder und piepsender Daddelmaschinen. Plank nimmt die Geräusche dieser Maschinen mit einem Tonband auf und versucht später, daraus Musik zu machen. Jeder Ton, so Plank, habe das Potential, Musik zu werden, sofern sich ein Mensch finde, der dieses Geräusch mag. Als der Musikproduzent Konrad „Conny“ Plank 1987 im Alter von 47 Jahren an Lungenkrebs starb, war sein Sohn Stephan gerade erst 13 Jahre alt, hatte aber seine Kindheit in Gegenwart internationaler Popstars verbracht, die ihm als Freunde seines Vaters erschienen. Sie gingen in „Conny’s Studio“, einem umgebauten Bauernhof in der Nähe von Köln, ein und aus: zunächst die Krautrocker und „kosmischen Kuriere“ der 1970er-Jahre wie Kraftwerk, Cluster, La Düsseldorf, Holger Czukay oder Michael Rother, später d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren