Das Verschwinden

Drama | Deutschland/Tschechien 2017 | DVD: 358 (acht Folgen) TV: 350 (87+88+88+87) Minuten

Regie: Hans-Christian Schmid

Als ihre 20-jährige Tochter spurlos verschwindet, gibt sich ihre Mutter mit den Bemühungen der Ermittler nicht zufrieden und treibt die Suche auf eigene Faust voran. Dabei erfährt sie, dass die nur scheinbar unbescholtene junge Frau aus einer Kleinstadt nahe der tschechischen Grenze in Drogengeschichten verwickelt war, aber auch, dass sie selbst womöglich ihren Anteil an den Geschehnissen hat. Kunstvoll verdichtete und zugespitzte (Fernseh-)Miniserie, in der die kriminalistischen Elemente gleichberechtigt neben intensiven Familienporträts stehen. Getragen von einer großartigen Hauptdarstellerin, weitet sich die Erzählung zum bewegenden Sittengemälde. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Tschechien
Produktionsjahr
2017
Regie
Hans-Christian Schmid
Buch
Bernd Lange · Hans-Christian Schmid
Kamera
Yoshi Heimrath
Musik
The Notwist
Schnitt
Bernd Schlegel · Hansjörg Weissbrich
Darsteller
Julia Jentsch (Michelle Grabowski) · Johanna Ingelfinger (Manu Essmann) · Saskia Rosendahl (Laura Wagner) · Elisa Schlott (Janine Grabowski) · Mehmet Atesci (Tarik Karaman)
Länge
DVD: 358 (acht Folgen) TV: 350 (87+88+88+87) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Krimi

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
»Ich bin einfach keine gute Mutter!« Julia Jentsch alias Michelle Grabowski ruft das irgendwann verzweifelt aus, und in dieser Selbstanklage offenbart sich der Nerv, der thematische Dreh- und Angelpunkt dieser fulminant erzählten Geschichte aus einem bayrischen Kleinstädtchen nahe der tschechischen Grenze. Eine Miniserie von acht Folgen à 45 Minuten, die in vier Doppelfolgen ausgestrahlt werden: die erste Fernseharbeit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren