Willkommen bei den Honeckers

Komödie | Deutschland 2016 | 89 Minuten

Regie: Philipp Leinemann

Nach der Wende träumt ein junger Kellner in Frankfurt/Oder von einer Karriere als Journalist. Ohne entsprechendes Studium, aber hochmotiviert und einfallsreich plant er „das letzte Interview“ mit Erich Honecker und reist mit einem Freund nach Chile, um als „überzeugter Jungkommunist“ in die Nähe des Ex-DDR-Staatschefs zu gelangen. Turbulent-überdrehte (Fernseh-)Komödie um den großen Traum einer aufregenden West-Karriere, die in ihren abstrusen Wendungen mitunter zur Klamotte verkommt. Solide inszeniert, gewinnt der Film vor allem dank der trefflich besetzten und sympathisch agierenden Darsteller. - AB 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Philipp Leinemann
Buch
Matthias Pacht
Kamera
Christian Stangassinger
Musik
Sebastian Fillenberg
Schnitt
Nils Landmark
Darsteller
Max Bretschneider (Johann) · Max Mauff (Maik) · Johanna Gastdorf (Margot Honecker) · Martin Brambach (Erich Honecker) · Cornelia Gröschel (Jenny Seifert)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- AB 14.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren